Niedergösgen
In Schieflage geraten: Fussweg muss saniert werden

Für die Sanierung des Fussweges unterhalb der Erlinsbacherstrasse muss der Gemeinderat Niedergösgen einen ausserordentlichen Kredit sprechen.

Antonietta Liloia
Merken
Drucken
Teilen
Vermutlich wurde das Betonelement unterspült, wodurch sich die Stützmauer abgesenkt hat.

Vermutlich wurde das Betonelement unterspült, wodurch sich die Stützmauer abgesenkt hat.

zvg

Die Stützmauer des Fussweges unterhalb der Erlinsbacherstrasse in Niedergösgen (auf der Höhe der Treppe Schul- und Rebenstrasse) hat sich gesenkt und wurde aus Sicherheitsgründen gesperrt. Die Sperrung erfolgte schon von der Schulstrasse her. Man geht davon aus, dass das Betonelement unterspült worden ist. Der Gemeinderat wird einen ausserordentlichen Kredit sprechen müssen, da die Sanierung des Weges nicht geplant war. Die Werkkommission hat bereits eine Submission veranlasst und wird das Geschäft möglichst bald dem Gemeinderat unterbreiten. Die Bevölkerung wird gebeten, den Fussweg nicht zu benutzen.

Neuer Standort des Krankenmobilienmagazins

Im Krankenmobilienmagazin können Rollatoren, Rollstühle und andere Hilfsmittel temporär gemietet werden. Bislang war das Krankenmobilienmagazin im alten Gemeindehaus untergebracht. Nun konnte ein neuer, attraktiver Standort bezogen werden. Das Magazin ist an der inneren Kanalstrasse 2, im ehemaligen Verkaufsladen der Gärtnerei Brander, eingemietet. Termine für den Bezug von Hilfsmitteln können nach Vereinbarung mit Daniel Kyburz (079 330 62 12) und Nadja Aluisetti (079 450 35 09) vereinbart werden.

Beachvolleyballclub soll Sektion des TV Gretzenbach werden

Die Anfrage kam vom Vorstand des Beachvolleyballclubs Niederamt (BVN), der – wie selber geschrieben wurde – «mittlerweile ein bisschen in die Jahre gekommen ist» und die Aufgaben schon seit längerem den jüngeren Aktiven übergeben möchte. Nun besteht die Möglichkeit, dass der TV Gretzenbach den BVN als Sektion aufnehmen kann. Der Unterhalt und die Nutzung der Beachvolleyballfelder auf der Anlage im Inseli wäre somit weiterhin gewährleistet. Wie bisher wird die Anlage auf Anmeldung auch anderen Nutzern zur Verfügung gestellt. Der Rat ist mit dem Vorgehen einverstanden und wird die entsprechende Vereinbarung anpassen.

In Kürze

  • Die Swisscom baut die öffentlichen Telefonkabinen ab und fragt den Gemeinderat an, ob er allenfalls Interesse an der Kabine an der Hauptstrasse hat. Der Gemeinderat sieht jedoch keine Verwendung und bittet die Swisscom um den Rückbau der Kabine.
  • Der Kommandant der Regionalen Zivilschutzorganisation Niederamt, Mathias Büchler, hat eine Anfrage des OK des kantonalen Turnfestes erhalten, wonach Matratzen aus verschiedenen Zivilschutzanlagen für das Solothurner Kantonalturnfest 2018 zur Verfügung gestellt werden sollen. Der Rat ist mit der Herausgabe der Matratzen einverstanden, sofern die Organisation wie Herausgabe und Rücknahme über den Kommandanten abgewickelt werden kann. Das Turnfest findet vom 15. bis 24. Juni 2018 in Mittelgösgen statt.

_______________

Neue Gesichter auf der Verwaltung

Simone Zubler.

Simone Zubler.

zvg

Im November 2017 hat Janine Wimmer die Leitung der Einwohnerkontrolle übernommen. Sie wurde bis Ende Jahr noch von ihrer Vorgängerin eingearbeitet. Inzwischen hat Janine Wimmer festgestellt, dass die Stelle doch nicht ihren Vorstellungen entspricht. Sie wird die Leitung der Einwohnerkontrolle per Ende Februar 2018 wieder abgeben. Das bot eine Chance für Sara Galli aus Deitingen. Sie hat ihre Lehre auf der Gemeindeverwaltung Oensingen im letzten Sommer erfolgreich abgeschlossen und kennt somit die Arbeitsabläufe auf der Einwohnerkontrolle von Grund auf.

Sara Galli.

Sara Galli.

zvg

Nachdem die Gemeindeversammlung im zweiten Anlauf der Aufstockung des Verwaltungspersonals um 40 Stellenprozente zugestimmt hatte, konnte die längst notwendige Rochade vollzogen werden. Die langjährige Mitarbeiterin Rita Flückiger ist neu administrative Leiterin für Bau/Werk und Wasser. Sie belegt wie bisher ein 80-Prozent-Pensum, kann dadurch jedoch keine Arbeiten mehr für die Finanzverwaltung verrichten. Dafür konnte Simone Zubler, Niedergösgen, engagiert werden, die mit ihrem 40-Prozent-Pensum den Finanzverwalter unterstützt. Der Gemeinderat heisst Sara Galli und Simone Zubler herzlich willkommen. (ALN)