Trimbach
Im Gewerbehaus «s’101» steht eine Fläche von 6500m2 für viele Nutzungen frei

Bis 2016 war an der Winznauerstrasse 101 in Trimbach die weitum bekannte Möbel Schibli AG untergebracht. Nun ist die Zeit für etwas Neues gekommen: Nach rund eineinhalb Jahren Planung und Umbau können ab dem 1. April die ersten Mieter ins Gewerbehaus «s’101» einziehen.

Alexis Strähl
Merken
Drucken
Teilen
Dank der neuen Fenster in der Fassade wurde der Innenraum aufgehellt. Um diesen verteilen sich die zu vermietenden Flächen.

Dank der neuen Fenster in der Fassade wurde der Innenraum aufgehellt. Um diesen verteilen sich die zu vermietenden Flächen.

Bruno Kissling

Bis 2016 war an der Winznauerstrasse 101 in Trimbach die weitum bekannte Möbel Schibli AG untergebracht. Nun ist die Zeit für etwas Neues gekommen: Nach rund eineinhalb Jahren Planung und Umbau können ab dem 1. April die ersten Mieter ins Gewerbehaus «s’101» einziehen.

Die Möglichkeiten der Nutzungen sind vielfältig, etwa für Büroräume, Arztpraxen, kleine Ladenflächen oder andere gewerbliche Nutzungen. «Das Ziel des jetzigen Eigentümers Peter Feldmann ist eine möglichst breit gefächerte Nutzung», erklärt Ursula Kuratle von der W. Thommen AG, die die Erstvermietung übernimmt. Es stehen Flächen ab 50 Quadratmeter zur Miete zur Verfügung. Total beträgt die verfügbare Fläche etwa 6500 Quadratmeter. «Nur einen einzigen Mieter zu finden, wäre schön gewesen», sagt Kuratle. Das sei allerdings schwierig, weshalb sich der Eigentümer entschied, die Flächen aufzuteilen.

Heller Innenraum dank neuer Fensterfront

Aktuell wird noch am Innenausbau gearbeitet. Auf manchen Flächen ist bereits Teppich gelegt, woanders ist noch der Betonboden sichtbar. «Auf die Wünsche der Mieter kann eingegangen werden, die Flächen können teilweise noch mehr unterteilt werden», sagt Kuratle. Noch sind auch grössere zusammenhängende Flächen zur Miete verfügbar. Den Grundhausbau übernimmt der Eigentümer, der Ausbau der Mietflächen ist Sache des Mieters, wie der Homepage zu entnehmen ist.

Der Mieter kann jedoch auch den Vermieter damit beauftragen. Das Gebäude wurde für total 3,5 Millionen Franken rundum renoviert, Leitungen ersetzt und das Dach restauriert. «Beim Umbau gab es keine grösseren Probleme», sagt Kuratle. Neu ist am Eingang ein Lift eingebaut, damit die kurze Treppe überwunden werden kann und das ganze Gebäude rollstuhlgängig ist. «Darauf wurde beim Umbau geachtet», erklärt Kuratle.

Eine grosse Veränderung ist von aussen sichtbar: Früher war die Fassade fast geschlossen, das Licht kam hauptsächlich durch Fenster im Dach ins Atrium in der Mitte des Gebäudes und in die rundherum angeordneten Räume. Nun sind Fenster in die Fassade eingelassen, was den Innenraum des Gebäudes deutlich aufhellt. Vom ersten und zweiten Stock konnte man sich bisher über die Betonbrüstung beugen, mittlerweile wurde diese verglast.

Fläche bietet für 30 Mietparteien Platz

Das Gebäude hat mehrere Vorteile für gewerbliche Nutzungen. So sind die Warenlifte erhalten geblieben, was für manche Mieter ein grosser Vorteil sein kann. Der Aussenbereich wird so belassen, wie er ist, inklusive der 80 Parkplätze rund um das Gebäude. «Das ist wichtig für ein Gewerbehaus», stellt Kuratle fest.

Das Gebäude hat weitere Standortvorteile, so etwa die Nähe zu Olten. Die vermietbaren Flächen verteilen sich auf Erdgeschoss und zwei Obergeschosse sowie ein Untergeschoss. Das Untergeschoss ist vor allem für Lagerflächen geeignet. Diese können, müssen aber nicht von den Mietern der oberen Geschosse genutzt werden. Insgesamt könnten rund 30 verschiedene Mietparteien einziehen. Bisher konnte etwas weniger als die Hälfte der Flächen vermietet werden. Einen Überblick über die vermieteten und verfügbaren Flächen ist auf der Homepage zu finden.

Tag der offenen Tür

Wer sich für das neue Gewerbehaus an der Winznauerstrasse 101 in Trimbach interessiert, darf am 28. März 2020 am Tag der offenen Tür einen Blick ins Innere werfen. Nicht nur für potenzielle Mieter, sondern für alle Interessierten stehen die Türen von 11 bis 14 Uhr offen.
www.s101.ch