Däniken
Gutes Weihnachtsbaumgeschäft eingerechnet

Die Bürgergemeinde hat das Budget 2017 mit einem Ertragsüberschuss genehmigt.

Hansjörg Stiegeler
Merken
Drucken
Teilen
Der Voranschlag der Bürgerrechnung sieht einen Ertragsüberschuss von 10 510 Franken vor.

Der Voranschlag der Bürgerrechnung sieht einen Ertragsüberschuss von 10 510 Franken vor.

KEYSTONE/CHRISTOF SCHUERPF

Bürgergemeindepräsident Frank Leuenberger durfte 16 stimmberechtigte Däniker Bürgerinnen und Bürger im Gemeinderatszimmer zur Budgetbürgergemeindeversammlung begrüssen. Sie gedachten zunächst der sechs ortsansässigen Däniker Bürgerinnen und Bürger, die in diesem Jahr verstorben sind.

Finanzverwalter Martin Suter stellte das Budget 2017 vor. Der Voranschlag der Bürgerrechnung sieht einen Ertragsüberschuss von 10 510 Franken vor. Dieser setzt sich zusammen aus einem Ertragsüberschuss von 7660 Franken bei der Allgemeinen Verwaltung und einem Ertragsüberschuss von 2850 Franken bei der Volkswirtschaft (Forst).

Die Beträge in der Allgemeinen Verwaltung basieren grösstenteils auf den Vorjahreszahlen. Das Wahljahr verursacht etwas mehr Kosten (Büromaterial, Porti). Im Weiteren sind Unterhaltsarbeiten an den Ruhebänkli vorgesehen. Weiter wird mit 3 Einbürgerungen gerechnet.

Es kann mit Einnahmen aus einer Verpachtung einer aufgeforsteten Parzelle in der Studenweid gerechnet werden. Ab 2017 wird das Forsthaus an der Gröderstrasse wieder voll vermietet sein. Die Bürgergemeinde rechnet 2017 mit einem guten «Weihnachtsbaumgeschäft», wie in den letzten Jahren.

Neben dem fixen Beitrag an den Forstbetrieb wird nicht mit einer Gewinnausschüttung oder einem Nachschuss aufgrund der Ergebnisses dieses Betriebs gerechnet.

Die Wärmelieferung an die Einwohnergemeinde erfolgt gemäss neuem Vertrag über die Bürgergemeinde.

In der Investitionsrechnung sind keine Ausgaben und Einnahmen vorgesehen.
Dem Bericht und Antrag des Bürgerrats zum Voranschlag 2017 mit dem erwähnten Ertragsüberschuss stimmte die Versammlung einstimmig zu.

Forstbetrieb mit wenig Defizit

Der Voranschlag 2017 des Forstbetriebs Werderamt gelangte zur Kenntnisnahme an die Bürgerinnen und Bürger. Der Voranschlag wurde schriftlich abgegeben und sieht einen Aufwandüberschuss von 10 000 Franken vor, bei einem Aufwand von 860 000 Franken und einem Ertrag von 850 000 Franken.

Die guten Betriebsergebnisse der ersten drei Jahre sind auch darauf zurückzuführen, dass viele Arbeiten für Dritte (SBB, Kanton) ausgeführt werden konnten. Der Holzpreis ist weiterhin tief, was sich ebenfalls im Budget 2017 niederschlägt.

Weihnachtsbaumverkauf

Der Weihnachtsbaumverkauf 2016 findet am kommenden Samstag, 17. Dezember, von 9 bis 16 Uhr und am Mittwoch, 21. Dezember, von 13 bis 17 Uhr statt. Auch dieses Jahr werden die Besucher des Verkaufs mit Glühwein und Lebkuchen verwöhnt.

Im Anschluss an die Bürgergemeindeversammlung bat Bürgergemeindepräsident Frank Leuenberger die Anwesenden zur Teilnahme an der überparteilichen Wählerversammlung für den Bürgerrat, Amtsperiode von 2017 bis 2021. Zum Abschluss genossen alle anwesenden Bürgerinnen und Bürger einen Apéro.