Obergösgen
Grösster Brocken für Sanierung der Mehrzweckhalle

Neben dem Budget mit einem Defizit von 193'300 Franken kann die Gemeindeversammlung von Obergösgen vom 12. Dezember über mehrere Kreditanträge entscheiden.

Beatrice Mackuth
Drucken
Teilen
Die Mehrzweckhalle Obergösgen (hier beim letzten Kaffeehauskonzert) soll in den nächsten drei Jahren für 3'650'000 Franken saniert werden.

Die Mehrzweckhalle Obergösgen (hier beim letzten Kaffeehauskonzert) soll in den nächsten drei Jahren für 3'650'000 Franken saniert werden.

Markus Müller

Gemeindeverwalter Markus Straumann präsentierte dem Obergösger Gemeinderat das Budget 2017 mit einem Aufwandüberschuss von 193'300 Franken und Nettoinvestitionen von 2'260'000 Franken.

Die Finanzkommission hat das Budget vorgängig begutachtet und die beeinflussbaren Kosten im Detail besprochen und ausführliche Vorschläge und Hinweise erarbeitet. Der Gemeinderat erachtet das Budget-Defizit als vertretbar und hat beschlossen, den Steuer-satz für die natürlichen Personen auf dem bisherigen Stand von 122 Prozent der einfachen Staatssteuer und den Steuersatz der juristischen Personen auf 130 Prozent zu belassen.

Mehrere Kreditbegehren

Der Gemeindeversammlung werden unter anderem folgende Kredite beantragt:

  • 45'000 Franken wiederkehrende Kosten während drei Jahren für die Einführung der offenen Jugendarbeit in Obergösgen;
  • 270'000 Franken für die Sanierung Garderoben Kleinfeldschulhaus;
  • 3'650'000 Franken für die Sanierung der Mehrzweckhalle, verteilt über die drei Jahren 2017 bis 2019;
  • 104'000 Franken für den Ersatz des Traktors Fendt für den Werkhof;
  • 168'000 Franken für ein Logistik-Fahrzeug der Feuerwehr.

Das Budget 2017, inklusive der Investitionsrechnung, wurde vom Gemeinderat einstimmig zuhanden der Budgetgemeindeversammlung vom 12. Dezember verabschiedet.

Wahltermine 2017

Im nächsten Jahr stehen in allen Solothurner Gemeinden die Gemeinderats- und Beamtenwahlen an. Der Obergösger Gemeinderat folgte der Empfehlung der Staatskanzlei und legte die Wahldaten wie folgt fest:

  • 21. Mai 2017: Gemeinderatswahlen;
  • 2. Juli 2017: Wahl Gemeindepräsidium;
  • 3. Juli 2017: Kommissionswahlen durch den Gemeinderat;
  • 24. September 2017: allfälliger 2. Wahlgang Gemeindepräsidium und 1. Wahlgang Vize-Gemeindepräsidium (nur wenn mehr als ein Kandidat);
  • 26. November 2017: allfälliger 2. Wahlgang Vize-Gemeindepräsidium.