Gretzenbach
In Gretzenbach verzögert sich der Bau einer Mobilfunkantenne wegen «unzähligen» Einsprachen

Bis zum 2. September konnten die Einwohnenden von Gretzenbach ihre Einsprachen erheben. Nun wird die Salt AG um ein Statement gebeten.

Cyrill Pürro
Drucken
Teilen
Die geplante 30 Meter hohe Handy-Antenne von Salt stösst auf Kritik in der Gretzenbacher Bevölkerung.

Die geplante 30 Meter hohe Handy-Antenne von Salt stösst auf Kritik in der Gretzenbacher Bevölkerung.

Bruno Kissling

Der Neubau einer Handy-Antenne des Mobilfunkanbieters Salt in Gretzenbach stösst in der Bevölkerung auf Gegenwehr. Bis zum letzten Donnerstag konnten bei der Gemeinde Einsprachen gegen das Bauvorhaben erhoben werden (wir berichteten).

Wie zuvor schon von Bauverwalter Roman Leimgruber prognostiziert, habe sich die Anzahl der Einsprachen nochmals erhöht. Leimgruber sagt auf Anfrage, es seien «unzählige» Einsprachen eingegangen. «Die meisten Einsprachen beziehen sich auf die Erhaltung des Ortsbild- und Landschaftsschutzes», so Leimgruber. Die Einsprachen werden nun an Salt weitergeleitet.

Als nächstes müsse Salt ein Statement zu den Einsprachen geben. Dann werde die Gemeinde prüfen, wie es weitergeht. Klar sei laut Leimgruber, dass sich der Bau der Antenne hinauszögert.

Aktuelle Nachrichten