Trimbach

Gewerbetreibende wollen sich verstärkt politisch einbringen

Industrie- und Handelsverein Olten und Umgebung IHVO, vl. Präsident Urs Nussbaum, Arnold Schefer, Marianne Wüthrich Gross (HUG), Rudolf Steiner, Stephan Glättli. Foto: Karin Schmid

Industrie- und Handelsverein Olten und Umgebung IHVO, vl. Präsident Urs Nussbaum, Arnold Schefer, Marianne Wüthrich Gross (HUG), Rudolf Steiner, Stephan Glättli. Foto: Karin Schmid

Der Industrie- und Handelsverein Olten und Umgebung blickte in Trimbach aufs letzte Geschäftsjahr zurück und aufs neue voraus.

Der Industrie- und Handelsverein Olten und Umgebung lud seine Mitglieder an der diesjährigen Generalversammlung im Trimbacher Mühlemattsaal ein, auf das vergangene Geschäftsjahr zurück-, das folgende voraus- und sich in den Räumlichkeiten der gegenüberliegenden Hug AG umzuschauen. Bei seinem Rückblick auf die Tätigkeiten des Vorstandes machte Präsident Urs Nussbaum (R. Nussbaum AG) auf einige Aktivitäten besonders aufmerksam. Dazu gehörten der Event «Die Solothurner Industrie hat das Wort» im August 2014 unter Federführung der Solothurner Handelskammer bei der Mungo Befestigungstechnik AG und die Herbstveranstaltung mit Chrigel Maurer und Thomas Theurillat, Dreifachsieger des RedBull-X-Alps-Abenteuerrennens.

Im Vordergrund seien auch die Kontakte mit den Bildungsinstitutionen an einem Praxistag im März sowie die Bemühungen in Sachen Fachkräftemangel gestanden. «Die Regierung sucht diesbezüglich immerhin den Austausch», so Nussbaum. «Doch wir bleiben dran.» Eingesetzt habe sich der IHVO-Vorstand zudem bei der Abstimmung zum Neuen Finanzausgleich. «Langsam aber sicher zeichnet sich beim Kanton ein Kompromiss ab. Das ist aber nicht das, was wir uns vorgestellt haben.» 

Nach Angaben des Präsidenten stehen in den kommenden Jahren diverse Abstimmungen auf dem Programm, für die ein Engagement der Industrie- und Gewerbetreibenden von Bedeutung wäre, so beispielsweise die Unternehmenssteuerreform III und Altersvorsorge 2020. Es seien noch «weitere wirtschaftsbezogene Initiativen in der Pipeline», so Nussbaum.

Adieu Schefer und Steiner

Zwei laut Nussbaum «seit längerem angekündigte» Demissionen aus dem IHVO-Vorstand wurden an der Versammlung vollzogen, nachdem die Nachfolge mit Neumitgliedern im vergangenen Jahr geregelt worden war. Arnold Schefer (Mungo Befestigungstechnik AG) wurde im Mai 1998 ins Gremium gewählt. «Seit der Reorganisation hat er sehr aktive Prozesse eingebracht, das Ressort Wirtschaft geführt und Kontakte zu Wirtschaft und Gewerbe gepflegt», so Nussbaum. Seit 1984 sei Rudolf Steiner (Büro Dr. Steiner) im Vorstand aktiv gewesen und habe als Sekretär super mit den damaligen Präsidenten zusammengearbeitet. «Auch als Nationalrat hat er dem Verein immer die Stange gehalten; das ist nicht selbstverständlich.»

Nach Ablauf der dreijährigen Amtszeit standen an der Versammlung in Trimbach Erneuerungswahlen an. Der Vorstand stellte sich mit Ausnahme der beiden Demissionierten der Wiederwahl: Urs Nussbaum, Präsident; Norbert Caspar, Vizepräsident, Delegierter Solothurner Handelskammer, a.en Aare Energie AG; Stephan Glättli, Glättli Rechtsanwälte, Ressort Sekretariat und Finanzen; Markus Spielmann, Aarejura Rechtsanwälte, Politik; Walter Rickenbacher, Delegierter Gewerbe, Baloise Bank SoBa; Raimund Baumgartner, CWA Constructions SA/Corp, Wirtschaft; Reto Spiegel, Mosaiq – integrierte Kommunikation Impress Spiegel AG; Guido Villabruna, Strabag AG, Niederlassung Olten, Business Lunch; Thomas Vogt (Vogt AG, Bildung; Andreas Hertner, R. Nussbaum AG, Personalchefkonferenz; Peter Eggimann, Riggenbach AG, Herbstversammlung; Toni Zaugg (Zaugg Maschinen AG, Herbstversammlung. Als Revisoren wurden Marco Fink von Baumann & Cie. Banquiers sowie Ruedi Loosli von der EAO AG gewählt.

Meistgesehen

Artboard 1