Däniken

Gemeindeversammlung wird doch noch verschoben

Der Gemeinderat zeigt grosses Verständnis für die schwierige wirtschaftliche Situation.

Der Gemeinderat zeigt grosses Verständnis für die schwierige wirtschaftliche Situation.

Däniken gewährt seinen lockdown-betroffenen Mietern einen Mietzinserlass von zwei Monaten.

Am Donnerstagabend hat sich der Gemeinderat entschlossen, die auf den 22. Juni 2020 angesetzte Gemeindeversammlung auf den 30. November 2020 zu verschieben. Die Rechnung 2019 wird gleichzeitig mit dem Budget behandelt, wie aus einer Mitteilung hervorgeht.

Auch hat sich der Gemeinderat mit den Folgen des Lockdowns für die Unternehmen im Dorf beschäftigt. Die Einwohnergemeinde Däniken vermietet verschiedene gewerbliche Liegenschaften in Däniken. Zu den Mietern gehören auch Unternehmen, welche von den Coronamassnahmen besonders betroffen sind. Die Mietkosten sind in der Regel ein massgeblicher Teil der Fixkosten, welche bestehen bleiben. Die Gemeinde schätzt die langjährigen und guten Mietverhältnisse sehr und ein Fortbestand ist der Gemeinde wichtig.

Der Gemeinderat zeigt grosses Verständnis für die schwierige wirtschaftliche Situation und kommt deswegen den Mietern von gewerblichen Liegenschaften mit einem Mietnachlass entgegen. Unternehmen, welche in Folge des Corona-Lockdowns den Betrieb ganz oder mehrheitlich einstellen mussten, erlässt die Gemeinde den Mietzins im Umfang von zwei Monaten. Die Gemeinde hofft, mit dieser Unterstützung einen förderlichen Beitrag zur Überwindung dieser Krise leisten zu können. (mgt/ld)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1