Stüsslingen verfügt über eine Gefahrenkarte aus dem Jahre 2009. Sie ist eingeteilt in Massenbewegungen (Rutschungen und Steinschlag) und Wasser. Die seither umgesetzten Massnahmen, die vor allem in Zusammenhang mit der Erneuerung der Bacheindolung beziehungsweise der Sanierung Kantonsstrasse stehen, wurden bisher nie neu beurteilt, weshalb die Gefahrenkarte nicht mehr aktuell ist. Im Rahmen der Ortsplanrevision werden nun die immer noch aktuellen Massnahmen neu beurteilt beziehungsweise terminiert.

Minus von 96'000 Franken

An der Budgetgemeindeversammlung vom 3. Dezember wird das Budget 2019 vorgelegt. Trotz erheblicher Streichungen von Ausgaben weist es einen Aufwandüberschuss von 96'087 Franken aus. Die Erträge aus Steuern und Gebühren sind stagnierend, dafür steigen die Kosten in den Bereichen Gesundheit und soziale Sicherheit stetig an. Auf diese Kosten hat die Gemeinde keinen direkten Einfluss, da diese Aufwände pro Kopf der Bevölkerung auf den ganzen Kanton verteilt werden. Zudem sind 2019 und die folgenden Jahre von hohen Investitionen geprägt.

Weiter traktandiert ist die Aufhebung des Reglements über die Organisation und Durchführung der Kontrolle von Feuerungsanlagen sowie die Genehmigung des Fusionsvertrages und des Feuerwehrreglements der Feuerwehr Lostorf-Stüsslingen-Rohr. Zudem werden die Kreditabrechnungen der Dachsanierung des Gemeindehauses, zur Erneuerung der Bestuhlung von der Mehrzweckhalle, zur Spiel- und Begegnungszone sowie für die Wasser- schieber zur Abstimmung vorgelegt.

Der Einladung zum Neuzuzügerapéro folgten dieses Jahr zwölf Erwachsene und vier Kleinkinder. Der Neuzuzügerapéro findet traditionellerweise anlässlich der Stüsslinger Martins-Kilbi statt, die die optimale Plattform und die entsprechende Infrastruktur bietet. Gemeindepräsident Georges Gehriger begrüsste die Anwesenden und hiess die Neuzuzüger in einer kurzen Ansprache willkommen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Gemeinderäte sowie des Verwaltungspersonals folgte dann auch gleich der gemütliche Teil des Anlasses. In der Turnhalle spielte die Stüsslinger Jugendband «4 Elements» fünf rockige Musikstücke und sorgte für heitere Stimmung. (mgt)