Die Gemeinde Walterswil ist derzeit mit der Ausarbeitung des neuen räumlichen Leitbildes beschäftigt. An der Budgetgemeindeversammlung vom 30. November 2017 wurde der Kredit für die Überarbeitung der Ortsplanung genehmigt. Inzwischen wurde eine Arbeitsgruppe aus Vertretern von Behördenmitgliedern und Walterswilern gebildet sowie die Arbeit mit dem Ingenieurbüro Planteam S aus Solothurn aufgenommen.

Ein erster Entwurf des räumlichen Leitbildes liegt nun vor und wurde vom Gemeinderat am 15. Oktober 2018 verabschiedet. Das Leitbild zeigt die angestrebte räumliche Entwicklung der Gemeinde in den kommenden 15 bis 20 Jahren. Es ist der erste Teil der Gesamtrevision der Ortsplanung. Die Einwohner von Walterswil werden nun eingeladen mitzuwirken und dem Gemeinderat ihre Meinung zur Revision mitzuteilen.

Das Leitbild liegt zur Einsicht vom 19. Oktober bis 18. November 2018 während den Schalteröffnungszeiten auf der Gemeindeverwaltung auf. Die Unterlagen werden ebenfalls auf der Website der Gemeinde aufgeschaltet. Heute Donnerstag findet um 19.30 Uhr im Saal des Gemeindehauses ein Informationsanlass über das Leitbild statt, mit anschliessendem Workshop.

Weiter konnte der vakante Sitz in der Umweltkommission besetzt werden: Nachdem Verena Gertsch (FDP) den Gemeinderatssitz von Diego Gygax (FDP) übernommen hat, wird die Stelle des Aktuars in der Umweltkommission durch Alice Blum Thomi (FDP) wieder besetzt werden. Sie wurde durch die Gemeindepräsidentin vereidigt und nimmt per sofort ihre Arbeit in der Kommission auf.

Die Gemeinde wendet sich zudem an interessierte Jugendliche aus Walterswil, die die Arbeit der Feuerwehr kennenlernen möchten. Sie können der Jugendfeuerwehr Schönenwerd beitreten und an Übungen teilnehmen. Die Feuerwehr Walterswil bietet dieses Angebot, das von der Einwohnergemeinde Walterswil unterstützt wird, in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Schönenwerd an. (MGT)