Ein Programm mit Attraktionen für Gross und Klein haben die Organisatoren des diesjährigen Trimbacher Dorfmäret auf die Beine gestellt. Der Anlass wurde 1978, also genau vor 40 Jahren, gegründet. Am Freitag, dem 24. August, beginnt der Dorfmäret um 18 Uhr. Zugleich zum Märet-Apéro auf dem Platz vor dem Mühlemattsaal öffnen die Vereinsbeizen und Marktstände.

Ab 20 Uhr findet auf der Mühlemattwiese das Open Air der Jungschi Trimbach statt: Es wird Musik aus verschiedenen Stilrichtungen geboten. Der Eintritt ist frei. Wenn dann die Marktstände um 22 Uhr und die Beizen nach Mitternacht schliessen, verlagert sich das Geschehen vom Marktplatz nach unten in die Bar, wo man bei guter Musik und einem Schlummertrunk den Abend ausklingen lassen kann.

Jodeln im Gottesdienst

Am zweiten Tag des Dorfmäret wird ein Programm für alle Altersklassen geboten: Um 9 Uhr startet neben dem Mühlemattschulhaus für die kleinen Besucher der Kinderflohmarkt und um 14 Uhr dürfen sich die Kinder vom Theater «Kasperli Fantasperli» unterhalten lassen. Daneben lädt Ottis Eisenbahn zu einer Rundfahrt ein und im Mühlemattsaal dürfen sich die Kinder ab 15 Uhr schminken lassen.

Den ganzen Tag hindurch bieten die über 100 Marktstände von Schaustellern aus der ganzen Schweiz ihre Waren an und die Beizen laden zum Verweilen, Essen und Trinken ein. Ausserdem werden vor und im Mühlemattsaal Themen wie der Alphornbau, Mosaike, Wildbienen und Insektenhotels präsentiert und erklärt.

Der Sonntag und letzte Dorfmäret-Tag beginnt um 10 Uhr mit der ökumenischen Jodlermesse in der Trimbacher Mauritiuskirche. In diesem Jahr ist der Jodlerklub «Haselbrünneli» aus dem aargauischen Bremgarten zu Gast. Für die Kinder findet um 11 Uhr ein Auftritt von Entertainer und Sänger Christian Schenker auf der Mühlemattwiese statt. Der Eintritt ist frei. Anschliessend öffnet um 11.30 Uhr das betreute Raiffeisen-Kinderparadies. Wie jedes Jahr schliessen die Marktstände um 16 Uhr und die Beizen um 17 Uhr. (mgt)

Das detaillierte Programm und weitere Informationen finden Sie unter: www.dorfmaeret.ch.