Jahresrechnung
Erfreuliche Rechnung für Niedergösgen

68 Stimmberechtigte besuchten die Versammlung der Bürgergemeinde Niedergösgen. Haupttraktandum bildete die Jahresrechnung 2018, die einen Ertragsüberschuss von 152 685 Franken ausweist. Dies bei einem Aufwand von 277 571 Franken und einem Ertrag von 430 256 Franken.

Drucken
Teilen
Erfreuliches Rechnungsergebnis für Niedergösgen

Erfreuliches Rechnungsergebnis für Niedergösgen

Fotolia

Der erfreuliche Rechnungsabschluss setzt sich aus Ertragsüberschüssen im Bürgerwesen, im Forstwesen sowie aus der Liquidation der Forstbetriebsgemeinschaft Gösgeramt zusammen. Die Rechnung wurde einstimmig genehmigt.

Die Einbürgerungsaktion für Schweizer ist gut angelaufen, und es konnte an der Gemeindeversammlung bereits den ersten zwölf Personen das Niedergösger Bürgerrecht erteilt werden. Bei den ausländischen Gesuchstellern erhielten David und Ramona Peralta sowie Thomas Röhl die Zusicherung zur Einbürgerung. Die Einbürgerungsaktion läuft noch bis Ende 2019.

Für die Innensanierung des Bürgerhauses an der Kreuzstrasse 7 bewilligte der Souverän einen Kredit von 340 000 Franken. Ersetzt werden insbesondere die veralteten Küchen und Bäder in allen vier Wohnungen. Die Liegenschaft wurde 2015 aussen bereits umfassend saniert. Die Innensanierung wird im Sommer 2019 angegangen. Ebenfalls bewilligt wurden 70 000 Franken für die Innensanierung der Wohnung an der Auenstrasse 23. Dort ist zu gegebener Zeit ebenfalls die Erneuerung von Küche und Bad vorgesehen.

Bürgergemeindepräsident Patrick Friker verwies abschliessend auf einen öffentlichen Filmabend für alle Interessierten am 8. November in der Aula des Schulhauses. Dort werden alte Filmaufnahmen von Niedergösgen aus den 60er-Jahren gezeigt. Die Filme wurden vom verstorbenen Niedergösger Bürger Fritz Erni der Bürgergemeinde vermacht und durch Markus Hoser neu aufbereitet, zusammengeschnitten und vertont.

Ebenfalls wurde auf den bevorstehenden Waldgang vom Samstag, 25. Mai, aufmerksam gemacht. (MGT)

Aktuelle Nachrichten