Eppenberg/Wöschnau
Blitzer abgefackelt – Die Polizei vermutet Brandstiftung

In Eppenberg-Wöschnau brannte am Sonntag eine Radaranlage der Kantonspolizei Solothurn. Die Polizei vermutet, dass der Anhänger auf welchem der Blitzer stand, mutwillig in Brand gesetzt wurde.

Drucken
In Eppenberg-Wöschnau brannte am Sonntag ein Blitzer. Es entstand ein Sachschaden von mehreren 1000 Franken.

In Eppenberg-Wöschnau brannte am Sonntag ein Blitzer. Es entstand ein Sachschaden von mehreren 1000 Franken.

KAPO Solothurn

Die Meldung ging am frühen Sonntagnachmittag ein: An der Hauptstrasse in Eppenberg-Wöschnau brenne ein Blitzer. Die Feuerwehr Schönenwerd wurde umgehend gerufen und sie konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Beim Blitzer handelt es sich um eine semistationäre Radaranlage der Kantonspolizei Solothurn. Diese geht denn auch nach ersten Ermittlungen davon aus, dass der Anhänger, worauf der Radar steht mutwilligin Brand gesteckt worden war. Dies teilt die Polizei in einer Mittelung am Montag mit. Der Sachschaden betrage mehrere 10000 Franken.

Zeugenaufruf

Personen, die Hinweise zur Täterschaft machen können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn in Olten zu melden, Telefon 062 311 80 80. (mma)

Aktuelle Polizeibilder:

Turgi/Rekingen: Gleich zwei Autofahrer sind am Steuer eingenickt und haben je einen Unfall verursacht. In Rekingen gab es Verletzte.
20 Bilder
Lupfig: Ein Autofahrer ist tödlich verunglückt. Er war in einen stehenden Auflieger gefahren. Die Umstände werden nun untersucht.
Laufenburg: Drogenfund im Auto: 29 Kilo Cannabispulver
Aarau Rohr: In einer Wohnung kam es zu einem Brandausbruch. Personen wurden dabei keine verletzt.
Rümikon: Mutter überfährt ihren 14-monatigen Sohn.
Dottikon: 77-Jährige verwechselte Bremse und Gas.
Hunzenschwil: Scheiben einer Gewerbeliegenschaft wurden beschädigt.
BMW überschlägt sich in Würenlingen.
Wohlen AG, 11. Juni: Beim Umsetzen eines Akkus geriet ein Baucontainer in Brand.
Leimbach AG, 10. Juni: Ein Patrouillenwagen der Kapo AG kollidierte beim Überholen mit einem anderen Fahrzeug und prallte in eine Hausmauer.
Neuenhof AG, 10. Juni: Ein betrunkener Autofahrer prallte auf der A1 mehrfach in die Leitplanke.
Büttikon AG, 8. Juni: Bei einer Frontalkollision im Ortszentrum gab es eine Leichtverletzte.
Teufenthal AG, 7. Juni: Ein 20-Jähriger war am Steuer eingenickt und geriet auf die Gegenfahrbahn.
Dintikon AG, 3. Juni: Ein Lieferwagen prallt in ein Auto und danach in einen Lastwagen. Zwei Personen werden dabei verletzt.
Stein AG, 30. Mai: Zwei unbekannte klauen einen Mercedes und verunfallen damit. Die Polizei verhaftet später einen 21-jährigen Deutschen.
Rheinfelden AG, 27. Mai: Bei einem Überholmanöver kommt ein Töfffahrer zu Fall und wird schwer verletzt.
Hallwil AG, 26. Mai: Beim Brand einer Autowerkstatt wird ein Handwerker leicht verletzt.
Zeiningen AG, 25. Mai: Ein Anhänger kam ins Schlingern und streifte ein entgegenkommendes Fahrzeug. Darauf hin kam das Zugfahrzeug von der Strasse ab.
Suhr AG, 30. Juni: Ein unbekannter Hund jagt ein Rehkitz, dieses wurde leicht verletzt. Nun wird nach der Halterin des Hundes gefahndet.
Fislisbach AG, 1. Juli: 19-Jähriger stiehlt betrunken Motorrad und verunfallt danach.

Turgi/Rekingen: Gleich zwei Autofahrer sind am Steuer eingenickt und haben je einen Unfall verursacht. In Rekingen gab es Verletzte.

Kapo AG

Aktuelle Nachrichten