Die Gesamteinwohnerzahl sich aus 979 Schweizern (979) und 85 Ausländern (82) zusammen. Die 85 ausländischen Staatsangehörigen setzen sich aus folgenden Nationen zusammen: Deutschland (34), Estland (2), Indonesien (1), Irak (1), Italien (17), Japan (1), Kenia (1), Mazedonien (1), Niederlande (4), Österreich (5), Peru (1), Polen (3), Portugal (2), Republik Kosovo (3), Rumänien (1), Serbien (1), Slowakei (3) und Ungarn (4).

Den 61 Neuzuzügern (Vorjahr: 49), wobei 45 Schweizer (38) und 16 Ausländer (Vorjahr 11) gezählt wurden, stehen mit 43 Schweizern (48) und 13 Ausländern (17) gesamthaft 56 Abmeldungen (65) gegenüber. Das Zivilstandesamt hatte 11 Todesfälle (5) und mit 4 Knaben und 5 Mädchen 9 Geburten (10) zu verzeichnen.

Nach Konfessionen aufgegliedert gehören 473 Personen (473) der römisch-katholischen, 235 (249) der evangelisch-reformierten und 17 (17) der christkatholischen Kirche an. 339 Personen (322) sind konfessionslos oder gehören einer anderen Glaubensgemeinschaft an. (mgt)