Anfang April wurden die fünf Mitglieder des Gemeinderats von Hauenstein-Ifenthal in stiller Wahl gewählt. Eines der drei neuen Mitglieder ist der 35-jährige Stefan Berchtold, der sich als Nachfolger des zurücktretenden Jürg Ryffel als Gemeindepräsident zur Verfügung stellt. Bis zum Ende der Anmeldefrist am Montagabend blieb er der einzige Kandidat. Gemäss der Gemeindeordnung ist er damit gewählt, eine Urnenwahl am 2. Juli entfällt. Die neue Amtsperiode beginnt am 1. September.

Der zukünftige Gemeindepräsident Stefan Berchtold arbeitet beruflich in Basel bei der Ascensia Diabetes Care AG, einem auf Produkte für Diabetiker spezialisierten Pharmaunternehmen, das bis Januar 2015 zum Bayer-Konzern gehörte und dann von einem amerikanischen Investmentfonds gekauft und verselbstständigt wurde. Berchtold ist dort für das globale Reporting und Controlling zuständig.

Walliser, Kreuzfahrer und Radiomacher

Geboren und aufgewachsen ist er im Wallis, was man seiner Sprache anhört. Seine Lehre als Chemie- und Pharmatechnologe machte er bei der Lonza in Visp. Er verbrachte zwei Auslandjahre in den USA und trat 2003 als Chemikant bei Bayer Schweiz AG in Muttenz ein. Die Laufbahn bei Bayer führte ihn an seine heutige Stelle.

Im Jahr 2007 war Berchtold International Host auf Kreuzfahrten der Firma Costa Crociere, unter anderem auch mit Kapitän Francesco Schettino. Vor drei Jahren gründete er mit einem Kollegen die kleine Radiostation «diis Radio», die sie seither betreiben. In seinem Haus hat er ein kleines Studio für diesen Musiksender. Berchtold lebt in eingetragener Partnerschaft, seit drei Jahren auf dem Hauenstein.