Erlinsbach SO

«Ein guter Zeitpunkt, aufzuhören»: Die Bäckerei Leuenberger übergibt ihr Lokal an «Volg»

Sie freuen sich auf die Nordland-Reise im Sommer: Susanne und Thomas Leuenberger verlassen in ein paar Monaten ihre Backstube für immer.

Sie freuen sich auf die Nordland-Reise im Sommer: Susanne und Thomas Leuenberger verlassen in ein paar Monaten ihre Backstube für immer.

Die Bäckerei Leuenberger in Erlinsbach SO schliesst in fünf Monaten. Im Laden zieht danach der Lebensmittelhändler Volg ein.

«Wir sind 30 Jahre lang unserem Motto ‹Frische und Qualität in klassisch traditioneller Weise› treu geblieben», sagt Susanne Leuenberger, Inhaberin der Backstube Leuenberger in Erlinsbach SO. Sie führt das Geschäft zusammen mit ihrem Ehemann Thomas Leuenberger noch bis Ende Mai 2020, dann schliesst der Laden.

Die Backstube bietet selbst gebackene Waren wie Brot, aber auch Torten an. Dass die Bäckerei schliessen wird, war dem Paar schon seit vier Jahren klar. «Wir suchen schon seit vier Jahren nach einer geeigneten Lösung», sagt die Ladenbesitzerin. Der definitive Entscheid sei aber erst in neuerer Zeit gefällt worden. Zunächst suchten die Leuenbergers nach Betreibern, welche die Backstube weiterführen könnten. Auch die mittlerweile erwachsenen Kinder und Berufskollegen wurden angefragt. Doch niemand war bereit, den Betrieb zu übernehmen. «Mit dem Volg haben wir jetzt aber einen sehr angenehmen und verlässlichen Partner gefunden, welcher unser Lokal übernehmen wird», sagt Leuenberger.

Das Paar ist froh darüber, dass der Volg einziehen wird, denn die 30 Jahre sind nicht spurlos am Paar vorbeigegangen. «Jetzt ist es ein guter Zeitpunkt aufzuhören, denn wir hatten selten viel Zeit für uns, weil wir auch am Wochenende arbeiten mussten», so die 56-Jährige. Dazu kamen noch die in die Jahre gekommenen Geräte. «Der Backofen ist gut 50-jährig und hat so seine Macken, ebenfalls müssen auch die 25 Jahre alten Kühlgeräte ersetzt werden», so Leuenberger. Darüber hinaus muss der Boden saniert werden. Viel Geld und viel Arbeit müssten für eine Renovation der 185 Quadratmeter Backstube investiert werden. Auch das Kaufverhalten der Kunden hat sich über die Jahre verändert. So kaufen die Leute heute direkt auf ihrem Arbeits- oder Nachhauseweg mobil ein.

Was allerdings noch geregelt werden muss, um endgültig mit dem Lebenskapitel Bäckerei abzuschliessen, ist der Verkauf des Gebäudes. «Es gab zwar viele Interessenten, aber bisher hat noch niemand das Haus gekauft», sagt Leuenberger. Bis zur Schliessung sind es aber noch vier Monate. «Bevor wir schliessen, wird es sicherlich noch einen grossen Ausverkauf geben und eventuell ein Spielanlass, aber das weiss ich noch nicht so genau», so die Bäckerin. Wie sieht die Zukunft aus des Paars? «Bis zur Pensionierung sind es noch fast zehn Jahre und wir werden weiterhin arbeiten, was genau steht aber noch in den Sternen», sagt Leuenberger. Was aber geplant ist, ist eine Reise ans Nordkap.

Fest steht, eine Bäckerei oder einen eigenen Laden möchte das Paar nicht mehr führen. Dennoch sagt Leuenberger aber auch: «Es gab in den 30 Jahren sicherlich sehr viel Gutes und es war auch eine erfahrungsreiche Zeit. Von dem her sind wir nicht verbittert darüber, dass wir nun aufhören.»

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1