Freitag, 26. August

Der Trimbacher Dorfmäret beginnt offiziell um 18 Uhr: Der Betrieb der zahlreichen Attraktionen für Gross und Klein, der Beizen und der Marktstände beginnt. Dieses Jahr sind wieder viele neue Marktteilnehmerinnen und Marktteilnehmer mit dabei. Um 19:15 Uhr findet der traditionelle Märet-Apéro auf dem Platz vor dem Mühlemattsaal statt. Ab 20 Uhr startet das Open-Air, traditionellerweise organisiert von der Jungschi Trimbach. mit Musik über verschiedene Stilrichtungen. Der Eintritt für das Open-Air ist frei.

Während des gesamten Abends läuft der Betrieb der Märetstände und der Vereinsbeizen. Wenn dann die Märetstände um 22 Uhr und die Beizen um 0:30 Uhr schliessen, verlagert sich das Geschehen vom Märetplatz nach unten in die Bar, wo man bei Musik und einem oder mehreren Schlummertrünken den Abend ausklingen lassen kann.

Samstag, 27. August

Am Märet-Samstag startet der Kinderflohmarkt um 9 Uhr neben dem Mühlemattschulhaus. Spätestens, wenn um 14 Uhr Ottis Eisenbahn in Betrieb geht, das Rösslispiel seine Runden dreht und sich die Kleinsten ab 15 Uhr vor dem Mühlemattsaal schminken lassen können, ist für leuchtende Kinderaugen gesorgt.

Den ganzen Tag hindurch bieten die Märetstände ihre Waren feil und die Beizen laden zum Verweilen, Essen und Trinken ein.

Sonntag, 28. August

Am Märet-Sonntag findet um 10 Uhr die traditionelle ökumenische Jodlermesse in der Mauritiuskirche statt, dieses Jahr mit dem Jodlerklub «mis Dörfli» aus Duggingen (BL).

Um 11 Uhr rockt Christian Schenker die Mühlemattwiese. Der Eintritt ist frei. Ab 11:30 Uhr öffnet das betreute Raiffeisen-Kinderparadies. Nebst Riesenrutschbahn und einer Piratenschiff-Hüpfburg warten zahlreiche weitere Attraktionen, um von den Kindern in Beschlag genommen zu werden.

Wie jedes Jahr schliessen die Märetstände am Sonntag um 16 Uhr und die Beizen stellen den Betrieb um 17 Uhr ein.

Das detaillierte Programm sowie weitere Informationen finden sich unter www.dorfmaeret.ch.