Beim Malen für den Internationalen Raiffeisen-Jugendwettbewerb durften die Schülerinnen und Schüler der Schulen Dulliken und Starrkirch-Wil ihren Ideen zum Thema «Freundschaft ist … bunt» freien Lauf lassen. Bei der lokalen Jurierung durch die Raiffeisenbank Dulliken-Starrkirch kamen folgende Schülerinnen und Schüler mit ihren fantasievollen Zeichnungen auf die ersten Plätze: Schule Dulliken: 1. Muriel Biedermann, 2. Jamie-Lynn Fluri, 3. Ellyne Van der Meulen. Schule Starrkirch-Wil: 1. Roberto Zbinden und Francesco Talerico, 2. Julian Schriber und Jannik Ullmann, 3. Mattia Röösli und Dominik Dworak.

Für die nationale Auswertung durch Raiffeisen Schweiz beurteilte eine breit abgestützte Jury die Wettbewerbsarbeiten. Jedes Jahr nehmen rund 30 000 bis 40 000 Kinder und Jugendliche in der Schweiz am Raiffeisen Malwettbewerb teil. Die Raiffeisenbank Dulliken-Starrkirch erhielt im Mai die erfreuliche Nachricht, dass die Klasse 2b von Lehrerin Ursula Yilmaz an der Schule Dulliken einen Klassenpreis von 500 Franken für die Klassenkasse gewonnen hat. Mit dem Preis möchte die Klasse zusammen ein Glace essen und freundschaftliche Anlässe durchführen. Am Montag wurde der Check der Klasse übergeben. Zudem wurden alle Schülerinnen und Schüler noch mit einem Raiffeisen Cap ausgerüstet für die bevorstehenden Sommerferien. (mgt)