Amtsgericht Olten-Gösgen

Dulliker Hanf-Bauer kommt mit einem blauen Auge davon

3650 Hanfpflanzen - 75 kg Marihuana

3650 Hanfpflanzen - 75 kg Marihuana

Der 54-jährige Betreiber der Indoor-Hanfplantage aus Dulliken muss sich vor Gericht verantworten. Kommt er mit einem blauen Auge davon?

Ein 54-Jähriger, dessen Hanfanlagen in Dulliken und Däniken im Januar ausgehoben wurden, musste sich vor Gericht verantworten. Die Strafe fiel mild aus. Er muss eineinhalb Jahre ins Gefängnis.

Der 54-Jährige musste sich am Donnerstag vor dem Amtsgericht Olten-Gösgen wegen mindestens 3650 Hanfpflanzen, 75 Kilogramm Marihuana und einem Umsatz von rund einer halben Million Franken verantworten. 

Der Schweizer sei kooperativ gewesen, so Staatsanwalt Philipp Rauber gegenüber TeleM1. Deshalb kam es am Donnerstag zum verkürzten Verfahren. 

Der Mann stand nicht zum ersten Mal vor Gericht. Im Kanton Luzern ist er wegen desselben Delikts aktenkundig. Noch in seiner Probezeit kam die Solothurner Polizei den Aktivitäten des Hanf-Bauern im Niederamt auf die Schliche. 

Im Januar 2016 hob die Polizei seine Anlagen in Dulliken mit 500 Pflanzen und in Däniken mit 1000 Pflanzen aus und nahm den Betreiber vorläufig fest. Drei Jahre lang hatte der 54-Jährige in den beiden Gemeinden im grossen Stil Hanf angebaut.

Das Gericht verurteilte ihn zu einer Haftstrafe von 18 Monaten unbedingt. Damit muss er die Strafe, die er von der Luzerner Justiz erhielt, absitzen. Für die im Kanton Solothurn verübten Delikte erhielt der 54-Jährige eine 22-monatige, bedingte Haftstrafe mit einer Probezeit von 5 Jahren. Zudem muss er die Prozesskosten von zirka 6500 Franken übernehmen. 

Für Staatsanwalt Philipp Rauber ist klar, dass der Mann nicht noch einmal straffällig wird, wie er gegenüber dem Regionalsender betont. «Die Tatsache, dass der Beschuldigte das erste Mal wirklich ins Gefängnis muss und ihm gleichzeitig noch weitere fast zwei Jahre Gefängnis drohen, wird ihn mit Sicherheit davon abhalten weitere Delikte zu begehen.»

Der Gerichtspräsident warnte den 54-Jährigen vor weiteren Delikten. Vor 30 Jahren hätte man für diese Tat noch 10 Jahre ins Gefängnis müssen. (ldu) 

Hanf-Razzia in Dulliken

Hanf-Razzia in Dulliken

Kistenweise Ersatzteilmaterial und Säcke voller Hanf schleppte die Solothurner Kapo aus einer Liegenschaft in Dulliken. (19.Januar 2016)

Meistgesehen

Artboard 1