Mit einem Single Malt Whisky in der Hand am lauschigen Kaminfeuer sitzen und die Tausenden Lichter betrachten, welche die Aussicht über die Region einem bietet – ungefähr so stellt man sich einen Abend als Mitglied der Scotch Malt Whisky Society (SMWS) im Members’ Room vor.

Der Treffpunkt ist in den Hügeln Schönenwerds zu finden und lädt mit seinem heimeligen und doch edlen Ambiente sowie dem weitläufigen, gepflegten Garten zum Verweilen ein, ist aber während der meisten Zeit nur für Mitglieder zugänglich.

Einmal pro Jahr öffnet die Scotch Malt Whisky Society jedoch auch der Öffentlichkeit ihre Türen. Anlass dafür ist der Schottische Markt, welcher jedes Jahr am letzten Samstag des Oktobers veranstaltet wird. Am 29. Oktober, von 11 Uhr bis 16 Uhr, findet dieser schon zum vierzehnten Mal im Garten der Bar in Schönenwerd statt.

Schottische Musik und Handwerker

Der Markt vereint fast alles, was die schottische Kultur zu bieten hat. «Das Highlight wird aber sicher die Pipe Band sein, wie jedes Jahr», erklärt Ina Kraan, die gemeinsam mit ihrem Mann Bradley Richards den Schweizer Ableger der Scotch Malt Whisky Society führt. «Zu den Uhrzeiten, an denen die Pipe Bands spielten, hatten wir in den letzten Jahren jeweils die meisten Besucher.

Dann war der Garten immer voll mit Leuten», so Kraan. «Ich denke, dass es auch dieses Jahr wieder so sein wird», fügt sie erfreut an. Die «Black Sheep Pipers» aus Solothurn werden um 12.30 Uhr und 14.30 Uhr für die Marktgäste spielen.

Neben Musik wird den Besuchern jedoch auch vieles anderes geboten: Im handwerklichen Bereich werden die «Stoff Fältnerey» sowie «Fornax Fabularum» anwesend sein. Erstere produziert Kilts und zeigt ihr Handwerk am Markt den Gästen vor.

Interessenten können direkt vor Ort ihre Masse nehmen lassen und ihren eigenen, handgeschneiderten Kilt bestellen. Von «Fornax Fabularum» werden Kunsthandwerker am Markt ihr Können präsentieren.

Auch bei ihnen können die Besucher mitmachen und mithilfe der anwesenden Schmiede ihre eigene Fibel oder ein Hufeisen schmieden. Die SMWS hat aber nicht nur für Handwerkliches, sondern auch für Kulinarisches gesorgt: Diverse Marktstände werden schottische sowie einheimische Spezialitäten anbieten.

Traditionelles Essen geniessen

An den Ständen vom «Josthof» und von «Ferme la Sauge» gibt es für die Gäste Spezialitäten vom schottischen Hochlandrind und dem Galloway Beef. Loch Fyne Lachs und andere Delikatessen wird das «Gourmet Depot» zum Verkauf anbieten.

Bei «Millers Scottish Corner» findet man alles, was das schottische Herz begehrt – von traditionellem Haggis über den typischen Malzessig, mit welchem ein klassisches «Fish and Chips» verfeinert wird, bis hin zu schottischen Dekoartikeln und Geschenken. Beim «Genusswerk» und dem «SchoggoLade» findet man auch einheimische, traditionell hergestellte Lebensmittel sowie Schokolade.

Auch die Scotch Malt Whisky Society selber wird am Markt mit Essens- und Getränkeständen für satte Bäuche sorgen: «Wir werden beispielsweise in der Schweiz hergestellten Haggis verkaufen, und an der Bar gibt es schottische Bierspezialitäten zu geniessen», freut sich Kraan auf den Event.

Ausserdem besteht an diesem einen Tag im Jahr auch für Nichtmitglieder die Möglichkeit, Whiskys zu degustieren. «Bei unseren Produkten handelt es sich um Single Cask Whiskys, also um Whiskys, die aus einem einzigen Fass stammen», erklärt Kraan. Dies mache das Geschmackserlebnis besonders speziell.

Sonderabfüllung in 180 Flaschen

Die Ausbeute ist je nach Whisky unterschiedlich gross und limitiert. Einige der Fässer geben nur rund 170 Flaschen her, während andere mehr als 500 liefern. Für den Schottischen Markt gibt es jedes Jahr eine Sonderabfüllung eines Single Cask Whiskys.

«Dieser wird exklusiv für die Schweiz abgefüllt und am Markt zum ersten Mal verkauft», sagt Kraan. «Dieses Jahr konnten 180 Flaschen aus dem Einzelfass gewonnen werden», fügt sie an. Die Besucher werden gebeten, im Dorf zu parkieren und zu Fuss zum Veranstaltungsort zu gehen.