Am Dienstag, gegen 23.45 Uhr, erhielt die Kantonspolizei die Meldung über einen möglichen Einbruch in Gretzenbach und dass mehrere verdächtige Personen mit einem Auto flüchteten.

Mehrere Patrouillen der Kantonspolizei Solothurn wurden vor Ort entsandt. Eine Patrouille konnte in Däniken ein Auto feststellen und anhalten. «Darin befanden sich drei rumänische Staatsangehörige im Alter zwischen 24 und 30 Jahren, zwei davon ohne festen Wohnsitz in der Schweiz», wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Solothurn heisst.

Nach ersten Erkenntnissen stehen die Angehaltenen in Verdacht, in einen Garagenbetrieb in Gretzenbach eingebrochen zu sein bzw. daran beteiligt gewesen zu sein.

Die beiden Männer und eine Frau wurden für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen. (pks)