Raser

Doppelt so schnell wie erlaubt: 35-Jähriger rast mit 113 km/h durch Dulliken

Der 35-jährige Ungare raste am Freitagabend mit einer Geschwindigkeit von 113 km/h durch Dulliken. (Symbolbild)

Der 35-jährige Ungare raste am Freitagabend mit einer Geschwindigkeit von 113 km/h durch Dulliken. (Symbolbild)

Am Freitagabend hat ein Auto in Dulliken eine Radarkontrolle der Kantonspolizei im Innerortsbereich mit einer Geschwindigkeit von 113 km/h passiert. Der 35-jährige Lenker wird sich nach der so genannten Raserstrafnorm zu verantworten haben.

Im Rahmen der Raserprävention führte die Kantonspolizei Solothurn letzten Freitagabend auf der Niederämterstrasse in Dulliken eine Geschwindigkeitskontrolle durch. In dem Innerortsbereich gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.

Kurz vor Mitternacht wurde dort ein Personenwagen erfasst, welcher mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 113 km/h in Richtung Olten unterwegs war. Durch die sofort eingeleiteten Ermittlungen konnte die Kantonspolizei Solothurn das Fahrzeug schliesslich in Olten ausfindig machen. Als verantwortlicher Fahrzeuglenker konnte in der Folge ein 35-jähriger Ungare ermittelt werden.

Aufgrund der Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit von netto 50 km/h (nach Abzug der gesetzlichen Toleranz) wird sich der Lenker nach der so genannten Raserstrafnorm zu verantworten haben. (pks)

Die Polizeibilder vom Februar:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1