«Wir freuen uns auf das ‹Eidgenössische›», war die allgemeine Stimmung am «Jodler-Rendezvous», zu welchem der Jodlerklub Echo Niedergösgen-Schönenwerd am Samstag eingeladen hatte. Ende Juni wird in Brig das Eidgenössische Jodlerfest stattfinden.

So bietet das Jodler-Rendezvous im intimen Rahmen in der christkatholischen Kirche St. Anton in Niedergösgen den Solistinnen, Duos und Chören aus der Nordwestschweiz eine wunderbare Gelegenheit, ihre Jodellieder vor einem Publikum zu singen. Gleichzeitig wird ihr Festvortrag von anerkannten Juroren bewertet. So erhalten die teilnehmenden Formationen eine fachmännische Kritik und können am Ausdruck, an der Dynamik oder an der Aussprache noch feilen, um am «Eidgenössischen» eine gute Note zu erringen.

Abwechslung zum Alltag

Die Frauen in der Tracht und Männer im Mutz tragen Lieder wie «Sänneball», «Bärgsee» oder «’s wird Maie» vor, dabei arbeiten sie im Alltag als Versicherungsvertreter, Chauffeure oder Mechaniker. Haben da die Idylle und die besungene Natur noch etwas mit ihrem realen Leben zu tun? Die Antworten der in der Pause mit dieser Frage konfrontierten Jodler lauteten unisono: «Sicher schon!»

Mit diesen Volksweisen werden Traditionen und Brauchtum gepflegt, sie vermitteln auch ein verbindendes Gefühl von Verwurzelung, Beständigkeit und Wunsch nach Heimat. Zudem sind das Jodeln und seine Liedtexte eine betonte Abwechslung oder gar Kompensation zum Alltag. Man müsse in der Freizeit eben gerade etwas anderes machen als «normal», brachte es eine junge Frau in Aargauer Tracht auf den Punkt.

Zudem gibt es auch Lieder wie «hübscheli, hübscheli» mit dem (durchaus aktuellen) Rat, die Dinge sachte und behutsam anzugehen, oder «Frindschaft», mit dem der organisierende Jodlerklub Echo Niedergösgen-Schönenwerd die Veranstaltung eröffnete. Gerade Kameradschaft und Zusammengehörigkeit werden in den Chören sehr gepflegt.

Und von einer Erfahrung erzählen alle mit Begeisterung: Am «Eidgenössischen» werden nicht nur Wettbewerbsbeiträge auf der Bühne aufgeführt. An jeder Ecke werde gesungen und gejodelt; da könne man sich problemlos hinzustellen und mittun, schwärmen alle.