Trimbach

Die Sporttage fielen nicht (ganz) ins Wasser

Immerhin ein Grossteil der Sporttage konnte trotz Regen durchgeführt werden und lockte zahlreiche Besucher zu den Schulhäusern.

«Es hat mega Spass gemacht», meint ein sichtlich gut gelaunter Fussballer zum Abschluss des Turniers. Keine Selbstverständlichkeit: Gut 24 Stunden vor dem Startpfiff zu den siebten Trimbacher Sporttagen vom Freitag und Samstag stand die Durchführung auf Messers Schneide.

Wegen des Dauerregens waren die Aussenplätze unbespielbar und ein Teil des Programms musste abgesagt werden. Dies sorgte für enttäuschte Schüler und Lehrer, die sich mit viel Herzblut auf Turniere, Waldläufe und das Rennen um «De schnällscht Trimbacher» vorbereitet hatten. Besonders ärgerlich, da am Freitag die Sonne schien.

Am Freitagabend konnten der Abendspaziergang für Senioren, die Gruppenstunde der Trimbacher Jubla und die Schülerdisco durchgeführt werden. Letztere war wie jedes Jahr ein Highlight für Schülerinnen und Schüler ab der ersten Klasse. Höhepunkt des Abends waren die Tänzerinnen und Tänzer der Tanzschule Garufa, die zeigten, wie Frau und Mann Salsa, Bachata und Merengue tanzt.

Ihre Darbietung lockte manche auf die Tanzfläche, um zu den Latino-Rhythmen das Tanzbein zu schwingen. Das gut besuchte und fröhliche Dorffest lud denn auch zum Verweilen bis spätabends ein.

Turniere trotzten dem Regen

Am Samstagnachmittag fanden das Volleyball-, das Unihockey- und das Fussballturnier statt. Das Unihockeyturnier wurde in eine Turnhalle des Leinfeldschulhauses verlegt, das der Fussballer auf einen Ersatzrasenplatz. Sie liessen sich trotz sporadischem Regen die gute Laune nicht nehmen. Der «1. FC Bock» holte sich schliesslich den begehrten Pokal in einem dramatischen Final, der erst im Penaltyschiessen entschieden wurde.

Im Volleyballturnier setzte sich das junge Team «Fabertastisch» durch, das zum ersten Mal antrat und sich im Verlauf des Turniers von Spiel zu Spiel steigerte. «Die jungen Rehlis» konnten im Unihockeyturnier ihren Titel erfolgreich verteidigen und sicherten sich erneut den Pokal. Das Team «Dreambeach» schliesslich holte sich den Titel im Familienturnier.

Mit viel Applaus wurde John Steggerda bedacht, der in den vergangenen Jahren als Präsident des Organisationskomitees wirkte und entscheidend mithalf, die Trimbacher Sporttage zu einem Event für die ganze Gemeinde zu machen.

Meistgesehen

Artboard 1