Däniken
Die EntsorgBar als neuer Abfall-Treffpunkt

Die neue Entsorgungs-Sammelstelle der Transport AG Aarau an der Aarefeldstrasse ist eröffnet. Sie ist die Erste ihrer Art im Niederamt.

Christian von Arx
Merken
Drucken
Teilen
Viel Publikum um die grossen Abfallcontainer der EntsorgBar Däniken. Remo Fröhlicher

Viel Publikum um die grossen Abfallcontainer der EntsorgBar Däniken. Remo Fröhlicher

Remo Fröhlicher

«Für die Gemeinde ist das sehr gut», erklärt Yvonne Strässle, die Präsidentin der Werk- und Umweltschutzkommission Däniken. Die Rede ist von der EntsorgBar, der neuen Entsorgungsstelle, die von der Transport AG Aarau betrieben wird.

Am Samstag wurde die EntsorgBar Däniken-Niederamt an der Aarefeldstrasse 26 offiziell eröffnet, sie ist nun täglich (ausser sonntags) geöffnet. Es ist nach Buchs und Kölliken die dritte derartige Sammelstelle der Aarauer Firma und die erste im Niederamt.

Die Gemeinde hebt ihre bisherige Sammelstelle beim alten Werkhof an der Löchlistrasse 3 auf Ende Jahr auf. Einzig Glas und Büchsen können dort auch im Jahr 2017 weiterhin rund um die Uhr eingeworfen werden.

Finanziell ist das neue Angebot für die Gemeinde attraktiv: «Wir haben keinen Vertrag mit der Transport AG Aarau und zahlen auch nichts», sagt Yvonne Strässle. «Auf 1.1.2017 werden wir die Grundgebühr für die Abfallentsorgung senken können.» Über das Ausmass der Senkung werden Gemeinderat und Gemeindeversammlung entscheiden.

Alle Werktage geöffnet

Für die Bevölkerung hat die EntsorgBar den Vorteil viel längerer Öffnungszeiten. Die bisherige Gemeinde-Sammelstelle war nur am Samstag von 14 bis 16.30 Uhr offen. Die EntsorgBar hingegen hat von Montag bis Freitag von 7.30 bis 11.45 Uhr und von 13 bis 17 Uhr geöffnet, am Samstag von 8.30 bis 11.45 Uhr.

Sie nimmt ein breites Spektrum von Abfällen kostenlos entgegen: Papier und Karton, Glas, Alu, PET, Blech, Altmetall, aber auch Textilien, Elektroschrott und eine Anzahl weiterer Stoffe – die gesamte Warenliste ist unter www.entsorgbar.ch einsehbar.

Ausgeschlossen sind Sonderabfälle wie etwa Lacke, Farben, Medikamente. Im Unterschied zur bisherigen Sammelstelle ist die Entsorgungs-Dienstleistung nicht auf die Einwohner von Däniken beschränkt – anliefern kann jedermann.

Für einige Güter verlangt die EntsorgBar von den Kunden eine Kostenbeteiligung. So kostet zum Beispiel die Entsorgung von Altöl pro Kilo 2 Franken, Pw-Reifen 5 Franken, Altholz und Sperrgut mindestens 10 Franken.

Kommissionspräsidentin Yvonne Strässle betont, dass Sperrgut in Däniken schon heute (und weiterhin) mit Sperrgutmarken auch der normalen Hausabfuhr mitgegeben werden kann.

Generell bleiben die gewohnten Abfuhrdienste der Gemeinde auch nach der Eröffnung der EntsorgBar unverändert: Je einmal pro Woche Kehricht- und Grünabfuhr (Grüngut von Dezember bis März zweiwöchentlich), Papierabfuhr alle zwei Monate, dazu zweimal pro Jahr Sondermüll-Sammeltage, nächstes Mal im Frühjahr 2017.

Die Ansiedlung der EntsorgBar war eine Idee der Däniker Standorts- und Wirtschaftsförderung. Als die Gemeinde bei der Transport AG Aarau anklopfte, zeigte sich, dass dort eine Expansion ins Niederamt ohnehin geplant war. Eine Vorstellung des Konzepts habe dann den Gemeinderat überzeugt, berichtet Gemeindepräsident Gery Meier.