In Kestenholz starteten die etwa 400 Chessler um 4 Uhr morgens unter der Leitung der Oberchesslerin Regi vom Rainbrunnen. Mit allerlei lärmenden Gegenständen wurden die noch Schlafenden geweckt und so in Erinnerung gerufen, dass heute die Fasnacht ihren Auftakt feiert.

Am frühen Morgen wurde auch in Lostorf Lärm gemacht: Die Chessler zogen gut gelaunt und ausgerüstet mit Pauken und Töpfen durch die Strassen.

Nach dem Abschuss des Böllers wurde in Wolfwil die Strassenbeleuchtung ausgeschalten und im ganzen Dorf war es – ausser bei der Raiffeisenbank – zappenduster. Aus dem Dunkel tauchten die Chessler auf, die mit grossem Lärm durch das Dorf zogen.

Rund 250 Schüler beteiligten sich an der Chesslete in Kappel. Nach dem gemeinsamen Start um 5 Uhr wurden die Chessler in zwei Gruppen aufgeteilt. Im Schulhaus gab es zur Belohnung Weggli mit Schoggistängeli und heissen Tee. Das mögen die Kleinen lieber als Mehlsuppe.