Stüsslingen
Der neue Rasenmäher «Grillo» ist einsatzbereit

Der alte Rasenmäher der Gemeinde Stüsslingen verursacht zu hohe Reperaturkosten. Sein Ersatz ist nun zum Einsatz bereit.

Drucken
Teilen
Foto mit dem nötigen Coronaabstand (v.l.n.r): Georges Gehriger, Gemeindepräsident; Martin Grogg, R. Grogg AG Safnern/Biel; Martin Meier, Gemeindearbeiter; Michel Leuzinger, CPO Ersatzteile AG Stüsslingen; Saskia Niggli, Gemeindeschreiberin.

Foto mit dem nötigen Coronaabstand (v.l.n.r): Georges Gehriger, Gemeindepräsident; Martin Grogg, R. Grogg AG Safnern/Biel; Martin Meier, Gemeindearbeiter; Michel Leuzinger, CPO Ersatzteile AG Stüsslingen; Saskia Niggli, Gemeindeschreiberin.

zvg

Bald sieht man sie wieder auf den Schul- und Fussballplätzen: Die Hochsaison der Rasenmäher steht unmittelbar bevor. Der bisherige Rasenmäher der Gemeinde Stüsslingen mit Jahrgang 1991 ist in die Jahre gekommen und hat in der letzten Zeit immer wieder grössere Reparaturkosten verursacht. Der Gemeinderat Stüsslingen hat deshalb entschieden, einen neuen multifunktionalen Rasenmäher anzuschaffen.

Zur Offertstellung wurden drei Firmen eingeladen. Der Zuschlag ging an die ortsansässige Firma CPO Ersatzteile AG Stüsslingen, die das beste Kosten/Nutzen-Angebot unterbreitet hat.
Der neue Rasenmäher namens Grillo FD900 4WD, konnte am 21. April 2020 durch die Gemeinde Stüsslingen in Empfang genommen werden. Das Fahrzeug dient dem Werkdienst vor allem fürs Rasenmähen und Laubsaugen. Zudem kann es im Winter zum Salzstreuen und zur Schneeräumung auf dem Trottoir eingesetzt werden. (mgt)

Aktuelle Nachrichten