Lostorf
Der erste Obernarr heisst Henä dr I.

Zum ersten Mal hat Lostorf einen eigenen Obernarren: Henä dr I. wurde am Samstag vom Fasnachtsverein proklamiert.

Drucken
Teilen
Der Erste: Henä dr I. wurde zum Lostorfer Obernarr proklamiert.

Der Erste: Henä dr I. wurde zum Lostorfer Obernarr proklamiert.

ZVG

«Wir feiern dieses Jahr unser 5-Jahr-Jubiläum», berichtet Martin Lehmann, Präsident des Fasnachtsvereins Lostorf. «Wir sind stolz, dass es uns gelungen ist, aus diesem Anlass erstmals in Lostorf einen Obernarren zu proklamieren.»

Der historische erste Obernarr ist Henä dr I., alias Heinz Bütikofer (50), im bürgerlichen Leben Carrosseriespengler, Chef und Besitzer der Carrosserie Bütikofer an der Industriestrasse in Obergösgen. «Wir haben ihn angefragt, weil er unsere Fasnacht immer besucht und dorfbekannt ist», teilte Fabienne Hurschler vom Fasnachtsverein auf Anfrage mit.

Die Proklamation von Henä dr I. erfolgte am Hilari, den die Lostorfer Fasnächtler am vergangenen Samstag um 16 Uhr beim Gemeindehaus feierten, mit Festwirtschaft, Barbetrieb und lautstarker Unterstützung durch die Trimbacher Sörchle Gugge und die Turtalia Guggers aus Winterthur.

«Henä dr I. wird an unseren Fasnachtsanlässen präsent sein und hat einen eigenen Umzugswagen», kündet Martin Lehmann an. Und: «Der Lostorfer Obernarr wird auch am Oltner Umzug vom Fasnachtssonntag teilnehmen.»

Das Lostorfer Fasnachtsprogramm 2017 startet am Donnerstag, 23. Februar, mit Chesslete, Kinderfasnacht und Schnitzelbänken, erreicht am Samstag, 25. Februar, einen Höhepunkt mit dem Umzug, dem Event «Lostorf sucht den Superstar» und der Fasnachtsparty. Am Fasnachtsdienstag, 28. Februar, folgt die Kinderfasnacht mit Umzug. Den definitiven Abschluss macht am Samstag, 4. März, die Prämierung des Superstars mit dem Verbrennen des Bööggs. (cva)

Aktuelle Nachrichten