Schlosskirche
Defekter Schlaghammer sorgt in Niedergösgen für schlaflose Nächte

Vor rund zwei Wochen ist es in Niedergösgen etwas schwieriger geworden, die Uhrzeit zu bestimmen. Denn seit dem 20. August läutet die Glocke der 1903 erbauten Schlosskirche im Herzen des Dorfs nicht mehr vollständig: Der Stundenschlag ist verstummt.

Kelly Spielmann
Merken
Drucken
Teilen
Ein Schlaghammer der Niedergösger Schlosskirche muss repariert werden.

Ein Schlaghammer der Niedergösger Schlosskirche muss repariert werden.

BKO

Grund für die Verstummung ist ein defekter Schlaghammer, wie Beat Fuchs, Präsident der römisch-katholischen Kirchgemeinde Niedergösgen, erklärt: «Die einzelnen Klänge werden durch verschiedene Schlaghämmer erzeugt. Einer dieser Hämmer ist gebrochen.» Der Klöppel, der im Viertelstundentakt das altbekannte «Ding-Dong» von sich gibt, funktioniert noch einwandfrei. Eine andere Glocke zeigt mit einem bis zwölf Schlägen die Stundenzahl an. Da deren Schlaghammer defekt ist, läutet die Schlosskirche derzeit zur vollen Stunde nicht mehr korrekt.

Verkehrte Welt

Das ist auch der Niedergösger Bevölkerung aufgefallen: Nicht nur in seiner Funktion als Kirchgemeindepräsident habe Beat Fuchs Telefonate von besorgten Anwohnern entgegengenommen. Sogar bei ihm zu Hause oder auf der Strasse haben sich Einwohner nach den fehlenden Glockenschlägen erkundigt. «Ich war erstaunt, wie viele Leute sich meldeten», so Fuchs.

«Schliesslich beschweren sich die Einwohner in anderen Gemeinden, weil sie sich nachts vom Kirchengeläut gestört fühlen», fügt er lachend hinzu. In Niedergösgen scheint jedoch eine verkehrte Welt zu herrschen. Nicht wenige der Leute vermissen die Glocken, wenn sie nachts nicht einschlafen können, wie Fuchs berichtet.

Reparatur folgt bald

Doch die schlaflosen Niedergösger können aufatmen, denn eine Spezialfirma wurde mit der Reparatur des Schlaghammers beauftragt. Am 8. September wird die ganze Komponente mit Klöppel und dazugehörigem Motor ausgebaut und ersetzt.