Die Stimmbürger genehmigten fast einstimmig das Budget 2019. Der finanzielle Voranschlag für das kommende Jahr war das Haupttraktandum der Budgetgemeindeversammlung von Hauenstein-Ifenthal. Am Montagabend fanden sich 17 Stimmberechtigte zur Beratung und Abstimmung ein. Das Budget 2019 sieht einen Aufwandüberschuss von 40'000 Franken vor. Die Nettoinvestitionen betragen 228'500 Franken.

«Es gibt keine Steuererhöhung»

Trotz Unzufriedenheit über das Budget 2019 sagt Gemeindepräsident Stefan Berchtold: «Eine Steuererhöhung wird es nicht geben.» Das sei von manchen Bürgern befürchtet worden. Der Steuerfuss betrage weiterhin 133 Prozent der einfachen Staatssteuer — sowohl für natürliche als auch für juristische Personen. Das Budget wurde schliesslich mit 16 zu einer Stimme genehmigt.

Weiter weist Berchtold auf einen nächsten Anlass hin: «Am Samstag, 1. Dezember, stellt die Gemeinde zum ersten Mal einen Weihnachtsbaum auf. Dazu gibt es einen kleinen Apéro für die Bürger.» (sil)