Dulliken
CVP nominiert Martin Henzmann

Vizepräsidenten Martin Henzmann wurde zuhanden der Amteipartei Olten-Gösgen für die Kantonsratswahlen vom 12. März 2017 nominiert.

Drucken
Teilen
Martin Henzmann.

Martin Henzmann.

zvg

Die CVP Dulliken hat an der Parteiversammlung ihren Vizepräsidenten Martin Henzmann zuhanden der Amteipartei Olten-Gösgen für die Kantonsratswahlen vom 12. März 2017 nominiert. Martin Henzmann ist Gemeinderat mit dem Ressort Finanzen und Mitglied der Dulliker Finanzkommission.

Er ist dipl. Chemiker FH und dipl. Wirtschaftsingenieur STV und war in der Standortleitung Schweiz einer internationalen Technologiefirma tätig. Durch seine langjährigen beruflichen sowie seine militärischen Führungsfunktionen im Kanton Solothurn ist er in der Region gut vernetzt. Für die CVP-Vakanz in der Betriebskommission konnte die Partei Lukas Bärtschi nominieren.

Die Parteiversammlung diskutierte die Botschaft mit den Anträgen des Gemeinderates zur Gemeindeversammlung vom kommenden Montag. Die Gesamtsanierung Kleinfeldstrasse und die Anpassung des Konzessionsvertrages mit der Elektra Dulliken AG, vorgestellt durch Konrad Schenker, waren unbestritten. Ebenso auf Akzeptanz stiessen die Anpassungen der Gemeindeordnung und des Finanzreglements.

Als Ressortleiter Finanzen erläuterte Martin Henzmann das Budget 2017. Es zeigt in der Allgemeinen Rechnung einen Ertragsüberschuss in Höhe von rund 120 000 Franken. Trotz aperiodischen Einflüssen 2014, welche sich negativ im Finanzausgleich auswirken, dürfen spürbare Zunahmen bei den Vermögenserträgen erwartet werden. Positiv wirkt sich nun auch der massiv reduzierte Abschreibungsbedarf des Verwaltungsvermögens aus.

Die Anwesenden sind erfreut, dass der Steuerfuss bei 119 Punkten bei den natürlichen und 89 Punkten bei den juristischen Personen auch zukünftig gehalten werden kann. Dies sei das Ergebnis einer nachhaltigen Finanzpolitik, resümierten die Teilnehmer der CVP-Versammlung lobend. (mgt)