Der Kommandant der Feuerwehr Winznau Christian Düringer konnte zur diesjährigen Hauptübung beim Feuerwehrmagazin am vergangenen Samstag Behörden aus der Gemeinde und die Kommandanten der benachbarten Feuerwehren und auch viele Zuschauer begrüssen. Die Hauptübung wurde in zwei Teile gesplittet, in der Form von einer kurzen Einsatzübung und einem Postenparcours mit insgesamt sieben Posten.

Bei der Einsatzübung beim Dorfkern Chärne wurde als Brandannahme ein Feuer mit starker Rauchentwicklung in der Finanzabteilung des Gemeindehauses angenommen. Als erste Sofortmassnahme wurde das Tanklöschfahrzeug in Stellung gebracht und dabei wurde mit dem Einsatz des Schnellangriffs der Löscheinsatz gestartet. Der Atemschutz drang ins Gemeindehaus ein, um nach einer vermissten Person zu suchen. Bei diesem Ablauf der Hauptübung wurde ein Übungsstopp angeordnet, um die Postenarbeit zu lancieren. Bei der Postenarbeit mit einem Herznotfall und einer Rettung aus dem Gemeindehaus, sowie das Ausrüsten eines Atemschutztrupps und einer Personenrettung aus dem Lift konnten die Zuschauer das interessante Handwerk einer Ortsfeuerwehr kennenlernen.

51 Einsatzstunden

Im vergangenen Feuerwehrjahr 2017 konnte die Feuerwehr Winznau fünf Neueintritte verzeichnen. In einen höheren Rang befördert wurden Raphael Belser, Lars Döring und Alex von Orelli (alle zum Wachtmeister). Die Feuerwehr verlassen werden auf Ende Jahr Sebastian Krohs, Franco Kohler, Jonas Gloor, Natascha Gloor, Maik Senn, Pascal Gisiger und Giuseppe Cutroneo. Insgesamt verbuchte die Feuerwehr Winznau mit 51 Einsatzstunden mit 3 Herznotfällen und der Wasserwehr die Dienste in der Gemeinde.

Nach der Hauptübung waren die Gäste und die Bevölkerung noch zu einem Apéro im Feuerwehrmagazin eingeladen.