Niederamt
Blasmusik, Bratwürste und Brunch: So feierten die Niederämter am 1. August

In Gretzenbach gehörte die Bühne der Musikgesellschaft. Die Trimbacher verlegten die Feier auf den 31. Juli und setzten sich zusammen ans Feuer. Und in Dulliken versammelten sich die Einwohner beim Brüggli-Park.

Merken
Drucken
Teilen
In Trimbach feierten die Einwohner bereits am Vorabend des 1. Augusts.
21 Bilder
Der FC Trimbach sorgte für das leibliche Wohl.
Frische Pommes frites und ...
... verschiedene Würste standen auf der Menükarte.
Die Jubla organisierte währenddessen das Lampionbasteln.
Zur Freude der kleinen Gäste.
Gleichzeitig brannte nur wenig von den Sitzbänken entfernt ein Lagerfeuer.
Das alljährliche Wurstbräteln am offenen Feuer gefiel den Trimbachern auch dieses Jahr.
Musikalisch unterhielt die Band «Rutishuser & Co.».
Die Festansprache hielt schliesslich die CVP-Kantonsrätin Sandra Kolly-Altermatt vor dem Mühlemattsaal.
Am Vormittag des 1. August wurde in Dulliken gefeiert.
Im und rund um den Brüggli-Park fand der Anlass statt.
Ab 10 Uhr morgens stand das Brunch-Buffet bereit.
Es gab Rösti, ...
... Eierspeisen und ...
... verschiedene kalte Varianten.
Unterhalten wurden die Dulliker vom Familienchörli «Bucher Meitli».
1. August im Niederamt
Die Feier fand auf dem Platz hinter dem alten Schulhaus 1896 statt.
Am Mittag wurde schliesslich ein warmer Imbiss serviert.
Und auch das Desserbuffet durfte nicht fehlen.

In Trimbach feierten die Einwohner bereits am Vorabend des 1. Augusts.

OT/Remo Fröhlicher

In fast allen Niederämter Gemeinden wird der Geburtstag der Schweiz gefeiert. So auch in Gretzenbach, Dulliken und Trimbach. Exemplarisch für die 1.-August-Feiern besuchte diese Zeitung diese drei Gemeinden. (otr)