Am Samstag fand ein Workshop zum räumlichen Leitbild der Gemeinde Rohr statt. Nebst teils sehr visionären Anliegen wie jenes eines Tunnels zur Entlastung des Strassenverkehrs war die Infrastruktur ein Thema. Vor allem im Bereich der Internetleitung und des Ausbaus des öffentlichen Verkehrs besteht der Wunsch nach Verbesserung.

Ein weiteres Bedürfnis: Die Wiedereröffnung eines Restaurants, damit die Bevölkerung wieder einen Treffpunkt hat und der Durchgangsverkehrende anhalten und die Gemeinde erkunden kann. Weitere Begehren sind etwa ein Vita-Parcours, ein Grillplatz und das Ziel, Rohr mit erneuerbarer Energie unabhängiger zu machen.

Grösstenteils einig war man sich bezüglich Wachstum: Zuzüger sind willkommen, allerdings wird keine übermässige Bautätigkeit angestrebt, damit das Dorf seinen Charakter nicht verliert. Die Anliegen werden nun aufbereitet. Gemäss Fahrplan soll das definitive räumliche Leitbild an der Gemeindeversammlung im Juni verabschiedet werden. Darauf aufbauend soll die Ortsplanrevision erstellt werden. (mgt)