Schönenwerd
Betrunkener Schweizer fährt erst «Biene» nieder und kollidiert dann mit Kandelaber

Ein angetrunkener Autofahrer hat am frühen Samstagmorgen in Schönenwerd einen Selbstunfall verursacht. Der Lenker blieb unverletzt, seinen Führerausweis ist er allerdings los.

Merken
Drucken
Teilen
Selbstunfall wegen Alkohol. (Themenbild)

Selbstunfall wegen Alkohol. (Themenbild)

Polizei Basel-Landschaft

Der 25-jährige Schweizer war gegen 5.20 Uhr auf der Oltnerstrasse Richtung Gretzenbach unterwegs, als er die Kontrolle über sein Auto verlor. Der Personenwagen kollidierte zunächst mit einem Inselleuchtposten und anschliessend mit einem Kandelaber in der Strassenmitte, wie die Solothurner Kantonspolizei mitteilte.

Der Alkoholtest ergab einen Wert von deutlich über 0,40 Milligramm pro Liter was nach alter Messung einem Blutalkoholgehalt von rund 0,8 Promille entspricht. Dem Unfallverursacher wurde deshalb der Führerausweis auf der Stelle abgenommen.