Dulliken
Bald gibts Glasfaseranschlüsse für drei Gemeinden

Drucken
Teilen
Die Swisscom baut das Glasfasernetz aus. (Archivbild)

Die Swisscom baut das Glasfasernetz aus. (Archivbild)

KEYSTONE/TI-PRESS/CARLO REGUZZI

Vor kurzem startete die Swisscom mit dem Ausbau von Glasfasertechnologien in Dulliken, Obergösgen und Starrkirch-Wil. Die Bauarbeiten werden von Cablex, einem Netzbaupartner von Swisscom, verantwortet und dauern mehrere Monate. Voraussichtlich Ende 2020 werden sie abgeschlossen sein.

Ab diesem Zeitpunkt können die Einwohnerinnen und Einwohner von Dulliken, Obergösgen und Starrkirch-Wil schneller im Internet surfen, dank Glasfaser mit bis zu 500 Mbit/s, mancherorts sogar bis zu 10 Gbit/s.

In Dulliken, Obergösgen und Starrkirch-Wil kommt die Glasfasertechnologie «Fibre to the Street – FTTS» und «Fibre to the Home – FTTH» zum Einsatz, bei der Glasfasern bis kurz vor das Gebäude (FTTS) oder bedarfsorientiert bis in die Wohnung (FTTH) gezogen werden. Bei FTTH wird das Signal auf der gesamten Strecke auf Glasfasern geführt und bietet Bandbreiten von bis zu 10 Gbit/s, schreibt die Swisscom. (mgt)

Aktuelle Nachrichten