Anfang Woche im Bus von Niedergösgen nach Olten. Die meisten Passagiere sind auf ihr Handy fixiert. Einzelne schauen wie abwesend aus dem Fenster: Kanal, Kühlturm, Kirche … man kennt ja die Gegend. Mein Blick heftet sich magnetisch an die Bildschirme im Bus, gleich hinter dem Chauffeurbereich. Da laufen News vom OT und anderen Medienportalen, aus der Region, vom Sport und aus der ganzen Welt. Dazwischen etwas Werbung und Veranstaltungshinweise.

Das gliedert meine Fahrt etwa so. Bollenfeld, Obergösgen: Das Wetter in Olten. Dorf Obergösgen: Vorschau auf den Cup-Viertelfinal YB–Winterthur – noch ohne das sensationelle Resultat vom Mittwoch. Schulhaus Obergösgen: Die Fachhochschule Nordwestschweiz hat mein Ingenieurstudium.

Nachdem der Bus am Obergösger Hochstudhaus vorbeigefahren ist, nähert er sich der Haltestelle Säliblick, Winznau. Aber was ich erblicke, ist nicht das Säli. Träume ich? Das kann doch nicht sein, dass im BOGG-Bus in Winznau die Andorra-Fahne auf dem Bildschirm erscheint?!

Vielleicht fahre ich einfach zu selten Bus und werde jetzt Opfer einer Fata Morgana? – Egal, ob ich die Augen aufsperre oder sie zukneife, es ändert nichts: Vom Bildschirm im Bus der Linie 572 leuchtet in satten Farben die blau-gelb-rote Fahne mit dem Wappen des Pyrenäen-Fürstentums.

Dazu ein gestochen scharfes Bild eines Bergmassivs mit Fels und Schnee und der Schriftzug «Coma Pedrosa, 2942 m». Das ist sozusagen der Kilimandscharo von Andorra, des Landes mit der verrücktesten Staatsform Europas.

Macht Andorra jetzt Tourismuswerbung im Niederamt? Etwa weil letzten Oktober ein paar Niederämter zum Länderspiel nach Andorra gefahren sind und sich mit den Andorranern über ein Traumtor gefreut haben? – Meine Nachfrage führt mich zu Passenger TV, einer Firma für Bildschirmwerbung im öffentlichen Verkehr. «Passenger TV präsentiert täglich einen neuen Berg auf allen Bildschirmen», lautet die prompte Auskunft.

Nicht als Werbung, sondern einfach als Unterhaltung für die Reisenden. Die Ehre eines Auftritts bekommen die höchsten Berge aller Länder, Mont Blanc, Kangchendzönga, und wie die Riesen alle heissen. Aber jeder nur für einen Tag, und nur alle 8 bis 15 Minuten für ein paar Sekunden lang.

Ich hab am Montag im Bus den Coma Pedrosa gesehen. Keine Fata Morgana: Andorra im Niederamt.