Unwetter über dem Niederamt
Alles war bereit, doch dann kam der Sturm: Der Engelberg-Schwinget fiel ins Wasser

Das heftige Unwetter vom Samstagabend traf auch das Schwingfest auf dem Engelberg ob Dulliken, welches am Sonntag hätte stattfinden sollen, in voller Härte. Deshalb musste der Schwinget abgesagt werden. Ein Nachholtermin steht aber bereits.

Drucken
Teilen
Engelberg-Schwinget fällt ins Wasser
7 Bilder
Momentaufnahme: Das Unwetter zog in voller Stärke über das Festgelände auf dem Engelberg hinweg.
Am Tag danach: Das Dach des grossen Festzelts hat es weggewindet.
Die Plachen des grossen Festzeltes, welches es weggeweht hat, liegen ausgebreitet am Boden.
Die Sagmehlkreise sind tagsdarauf völlig durchnässt.
Es wäre alles bereit gestanden, nun gilt es zuerst aufzuräumen.
OK-Präsident Anton Felder zeigt sich nach der unwetterbedingen Absage zerknirscht.

Engelberg-Schwinget fällt ins Wasser

Patrick Lüthy/imagopress

Das Schwingfest oberhalb von Dulliken, welches am Sonntagnachmittag nach der Neulancierung zum achten Mal hätte stattfinden sollen, fiel dem heftigen Unwetter zum Opfer. «Der Platz war am Samstag fixfertig eingerichtet, als plötzlich der Sturm über das Festgelände hereinbrach», schildert OK-Präsident Anton Felder, wie er die Wetterkapriolen am Samstag erlebt hat.

Das grosse Festzelt hielt dem Sturm nicht stand und wurde weggewindet, die Sägemehlringe waren durch Regen und Hagel durchtränkt. Deshalb entschied das OK noch am Samstag, den Engelberg-Schwinget ausfallen zu lassen. Dieser soll aber am nächsten Wochenende (15. und 16. Juli) im üblichen Rahmen auf dem Dulliker Hausberg nachgeholt werden.