Niedergösgen
Ab Oktober neue Postagentur geöffnet

Die Liegenschaft, in der sich die Postfiliale gegenwärtig befindet, ist zum Verkauf ausgeschrieben. Ab dem ersten Oktober nimmt die Postagentur an der Aarestrasse 49 ihren Betrieb auf.

Merken
Drucken
Teilen
Das Postlokal an der Hauptstrasse 11 gehört im Stockwerkeigentum der Post Immobilien AG und ist zu einem Kaufpreis von 1,26 Mio. Franken ausgeschrieben.

Das Postlokal an der Hauptstrasse 11 gehört im Stockwerkeigentum der Post Immobilien AG und ist zu einem Kaufpreis von 1,26 Mio. Franken ausgeschrieben.

BKO

Wie schon seit längerem bekannt, wird die Postfiliale Niedergösgen diesen Herbst geschlossen (wir berichteten). Postkunden werden zukünftig im Voi Migros-Partner an der Aarestrasse 49 bedient. Nun steht auch das Datum der Eröffnung fest: Die Postagentur nimmt am 1. Oktober ihren Betrieb auf. Ab diesem Zeitpunkt können alle Postgeschäfte im Voi erledigt werden. Die Mitarbeiter des Voi werden in der letzten Septemberwoche eine entsprechende Schulung absolvieren, wie Filialleiter Bruno Hermann auf Anfrage erklärt. Mit Ausnahme der Bareinzahlung werden in der Agentur nahezu alle Postdienstleistungen angeboten werden.

Zukunft des Postlokals ungewiss

Was mit dem bisherigen Postlokal geschieht, ist noch offen. Das Stockwerk, in dem sich die Postfiliale heute befindet, gehört der Post Immobilien AG. Seit einigen Tagen ist die Liegenschaft an der Hauptstrasse 11 zum Verkauf ausgeschrieben. Auf Anfrage erklärt Markus Flückiger, Verantwortlicher regionale Kommunikation Mitte, die Post Immobilien AG erteile zu laufenden Geschäften keine Auskünfte. Flückiger ergänzt aber: «Die Erfahrung mit vergleichbaren Postfilialen hat gezeigt, dass ehemalige Postlokale vielfältig genutzt werden, beispielsweise für Kleingewerbe oder Arztpraxen». In einigen Fällen seien sogar Wohnungen daraus entstanden. Der Rückbau der spezifischen Postinfrastruktur, also zum Beispiel der Schalterhalle, werde von Fall zu Fall entweder durch die Post oder den Käufer vorgenommen, führt der Kommunikationsverantwortliche weiter aus.

Übliches Vorgehen der Post

Die Post betreibt heute schweizweit noch etwa 1200 eigene Filialen. Rund die Hälfte davon ist in eine Liegenschaft eingemietet, die der Post Immobilien AG gehört – meistens im Stockwerkeigentum. «Kleinere Postlokale werden bei einer allfälligen Filialschliessung in der Regel verkauft», erklärt Flückiger. Dies sei nun auch bei der Filiale in Niedergösgen der Fall.
Das Postlokal ist gegenwärtig zu einem Kaufpreis von 1,26 Millionen Franken ausgeschrieben. Die Nutzfläche umfasst 540 m2. Inbegriffen sind ausserdem neun Parkplätze und eine Hebebühne für den Warenumschlag. (LBO)