Stüsslingen

«Koffermäret» wird eines der Highlights an der Martins-Kilbi sein

Kreative Köpfe verkaufen an der Martins-Kilbi ihre selbst gemachten Artikel aus dem Koffer.

Kreative Köpfe verkaufen an der Martins-Kilbi ihre selbst gemachten Artikel aus dem Koffer.

Am zweiten Novemberwochenende findet in Stüsslingen wieder die bereits traditionelle Martins-Kilbi statt, worauf sich schon jetzt nicht nur alle kleinen, sondern auch grossen Besucher freuen.

An beiden Tagen gibt es im und rund um die Mehrzweckhalle Stüsslingen herum einiges zu erleben und entdecken. Ebenso für den Gaumen, die Augen und für die Ohren wird Feines und Schönes geboten.

Feste, Rituale und Traditionen

Auftakt des Anlasses ist wie jedes Jahr der der allseitsbeliebte Laternenumzug. Da das Jahresthema der Primarschule Stüsslingen-Rohr in diesem Jahr «Feste, Rituale und Traditionen» heisst, ist die Idee naheliegend, dass unter diesem speziellen Thema der traditionelle Laternenumzug der Unterstufenkinder auf die ganze Schule ausgeweitet wird: Man kann am Samstag, 7. November, die Laternenwerke von den Spielgruppenkindern bis hinauf zur sechsten Klasse bestaunen.

Der Laternenumzug startet um 18 Uhr beim Schulhaus, führt durch die Gygergasse, über die Hauptstrasse und Burengasse, weiter auf dem Milackerweg, erneut auf der Hauptstrasse, hinüber auf den Hurdackerweg und über die Schulstrasse zurück ins Schulhaus.

Im Schulhaus singen dann alle Kinder nochmals ihr einstudiertes Laternenlied.

Eigens für die Kleinsten gibt es eine Abkürzung. Nämlich von der Hauptstrasse her das Kirchenwägli rauf und so wieder zum Schulhaus. Der Schlusspunk ist in der Turnhalle durch den Haupteingang.

Musikalische Unterhaltung

Im Anschluss an den Laternenumzug startet dann das Kilbitreiben. Dieser Start bringt um 18.30 Uhr mit dem Auftritt der Schülerband «4 Elements», die bereits im letzten Jahr grossen Applaus von den Kilbibesuchern entgegennehmen konnte.

Weiter geht der Anlass dann ab 20 Uhr mit dem musikalischen Highlight der Band «Out of Time», welche die Besucher mit feinster Livemusik unterhalten wird. Bei den Klängen dieser Band sollte dann auch der Hinterste und Letzte in Tanz- und Festlaune kommen.

Wer nicht tanzen mag, darf sich auch in den verschiedenen Beizli satt essen und trinken oder sich in der Budenstadt amüsieren.

Kulinarisches Angebot

Verschiedene Dorfvereine sorgen an beiden Tagen für ein vielfältig kulinarisches Angebot. Beim Damenturnverein kann man feine Spaghetti geniessen, bei der Musikgesellschaft gutes Raclette oder knusperige Pouletflügeli.

Daneben gibt es für den etwas kleineren Hunger zwischendurch im Juko-Land Hotdogs und Mohrenköpfe, sowie bei den Ministranten die auch bereits traditionell beliebten Crêpes.

Bei der «3 Stärne-Chuchi» kann man in den Genuss von «Wyy & Späck» kommen oder, falls man nur etwas Kleines möchte, eines feinen Kaffi und ein Stück Kuchen beim Landfrauenverein probieren.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Im Turnverein-Bierzelt kann man sich auch in diesem Jahr wieder auf die beliebten «Oktoberfest-Guddies» freuen: Es gibt Brezel und Weisswürste.

Um die Verdauung zwischen den verschiedenen Beizlibesuchen anzuregen, darf man auch mal sein Glück an der Tombola oder beim Preiskegeln probieren oder auch einfach eine Runde in der Schifflischaukli mitfahren.

Kinder komme nicht zu kurz

Speziell die Kinder dürfen sich auf das «Mini-Cupcakes dekorieren für Kinder» freuen. Die Besucher können sich überraschen lassen, was da für süss-feine Köstlichkeiten entstehen! Ebenso werden Zuckerwatte und Lebkuchen für alle Naschkatzen erhältlich sein.

Mit dabei sind die Landfrauen, die Musikgesellschaft, die Damenriege, die «3 Sterne Köche», der Turnverein, der Volleyballverein , die Ministranten, die Juko (J&S, Jugi, Meitliriege), sowie die Spielgruppe Chäferstübli der Gemeinde Stüsslingen.

Der «Koffermäret»

Neben dem Kilbi- und Beizlibetrieb wartet am Sonntag, 8. November, wiederum ein spannendes Programm auf die Besucherinnen und Besucher.

Nachdem im letzten Jahr der «Koffermäret» auf so guten Anklang gestossen ist, findet man auch in diesem Jahr in vielen verschiedenen Koffern der Köfferlifrauen und -männer das eine oder andere Hübsche zum Tragen, Schenken, Essen, Aufhängen, Hören und Sehen.

Ein Koffermarkt ist natürlich nicht ein Markt, bei dem Koffer verkauft werden; nein, bei einem Koffermarkt verkaufen kreative Frauen und Männer ihre selbst gemachten Artikel aus dem Koffer.

Nebst Gestricktem, Genähtem, Schmuck oder etwa selbstkreierten Kunstkarten sind auch interessante Artikel für Kinder zu finden. Wer aussergewöhnliche Ware anbietet, ist eindeutig im Vorteil.

Ebenfalls wird ein Chinderköfferlimäret stattfinden. Die Gemeinde Stüsslingen lädt am Kilbi-Sonntag speziell die Neuzuzüger zu einem Apéro in die Mehrzweckhalle ein.

Unter kilbi-stuesslingen.jimdo.com sind auf der eigens für die Kilbi eingerichteten Website die wichtigsten Informationen abrufbar.

Das Martins-Kilbi-OK, die beteiligten Vereine mit den Helferinnen und Helfern sowie der Sponsor Raiffeisenbank freuen sich auf eine wiederum unvergessliche Stüsslinger Kilbi mit vielen Besuchern.

Öffnungszeiten. Samstag, 7. November, 18 bis 1 Uhr. Sonntag, 8. November, 11 bis 18 Uhr. Die Köfferli vom «Koffermäret» werden um 17 Uhr zugeklappt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1