Ein besonderes Merkmal der neuen RBS-Züge NExT seien die besonders grossen Scheiben, teilt der Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) heute mit. Diese sollen mit einer nicht sichtbaren Folie getönt sein, «um ein Blenden zu verhindern». Denn die Dämmwirkung der heutigen Scheiben sei noch nicht optimal.

Der Test soll zeigen, ob sich die neuen Scheiben besser bewähren als die bisherigen Fenster. Und wenn ja, welche Scheibenart sich am besten eignet. Zu diesem Zweck werden in einem Mittelwagen zwei neue Scheiben-Varianten neben einem heutigen Fenster eingebaut.

Fahrgäste sollen Meinung einbringen

Auch die Fahrgäste sind aufgefordert, Ihre Meinung zu den neuen Scheiben mitzuteilen. Die Scheiben sind gekennzeichnet, ihren Favoriten können die Fahrgäste per Mail an info@rbs.ch weitergeben.

Nach dem vierwöchigen Test wird der RBS entscheiden, welche Scheibe am besten geeignet ist. Diese Scheiben werden dann in den neusten acht Fahrzeugen, die bereits in Produktion und 2013 nach und nach beim RBS zu Einsatz kommen, eingebaut.

Neben den Scheiben wird auch eine Optimierung der 1.-Klass-Sitze geprüft. (mgt/ldu)