Umsturz in Libyen
Libyer aus Olten: «Wir wachen aus Albtraum auf»

Mit Freude und immer mehr Erleichterung verfolgt Giumma El Omami den Umsturz in Libyen. Der Exil-Libyer aus Olten war vor 13 Jahren vor dem Gaddafi-Regime in die Schweiz geflüchtet.

Merken
Drucken
Teilen

Giumma El Omami hört regelmässig von Verwandten, wie sich die Lage in seinem Heimatland entwickelt. Gegenüber «Tele M1» sagte El Omami: «Die Zeit von Diktator Gaddafi ist definitiv vorbei.» Damit würde sein Volk «aus einem Albtraum aufwachen.»

Giumma El Omami ist sich jedoch bewusst, dass der Weg in die Demokratie lang und steinig ist. «Es wird Gewalt geben», befürchtet er, «jedoch nie so schlimm wie in Bürgerkrieg und Chaos».