Urne nicht abgeholt
Zuchwil sucht nach Angehörigen einer kremierten Seniorin

Mit einem ungewöhnlichen Aufruf im «Amtsblatt des Kantons Solothurns» sucht die Einwohnergemeinde Zuchwil nach den Angehörigen einer 2014 verstorbenen Frau. Die Urne mit der Asche der Kroatin ist bislang nicht abgeholt worden.

Merken
Drucken
Teilen
Seit zwei Jahren steht die Urne der verstorbenen Kroatin, die in Zuchwil lebte, beim Bestattungsunternehmen. Bis jetzt wurde sie nicht abgeholt. Im Amtsblatt Solothurn wurde nun ein Aufruf veröffentlicht. (Symbolbild)

Seit zwei Jahren steht die Urne der verstorbenen Kroatin, die in Zuchwil lebte, beim Bestattungsunternehmen. Bis jetzt wurde sie nicht abgeholt. Im Amtsblatt Solothurn wurde nun ein Aufruf veröffentlicht. (Symbolbild)

Lea Durrer

Zum Zeitpunkt des Todes sei nicht klar gewesen, wo die sterblichen Überreste der 76-jährigen, geschiedenen Frau beigesetzt werden sollten, heisst es im Aufruf. In Absprache zwischen Angehörigen und dem Bestatter sei die Verstorbene in Solothurn kremiert und die Urne beim Bestattungsunternehmen belassen worden.

Der Aufruf im Amtsblatt des Kantons Solothurn

Der Aufruf im Amtsblatt des Kantons Solothurn

az

«Seither hat sich niemand mehr beim Bestatter nach der Urne erkundigt oder diese gar abgeholt.» Angehörige haben nun 60 Tage Zeit, sich bei der Gemeindeschreiberei von Zuchwil zu melden.

«Bei Ausbleiben einer Nachricht seitens der Angehörigen wird die Asche der Verstorbenen nach Ablauf der angesetzten Frist im Gemeinschaftsgrab auf dem Friedhof Bleichenberg in Zuchwil beigesetzt», macht die Gemeindeschreiberei klar. Die Pendlerzeitung «20Minunten» hatte zuerst über den Aufruf berichtet. (sda)