Zuchwil
Regio Energie: Neue Fernwärmeleitung in Zuchwil im Bau

Aktuell ist die neue Fernwärmeleitung der Regio Energie in Zuchwil am Entstehen. Die erste Etappe wurde am 20. Februar plangemäss begonnen. Das Bauvorhaben soll bis im Jahr 2024 abgeschlossen sein.

Enya Kopp
Drucken
Die Arbeiten in Zuchwil sind voll im Gange.

Die Arbeiten in Zuchwil sind voll im Gange.

Enya Kopp

Die Regio Energie Solothurn ist aktuell am Bau einer neuen Fernwärmeleitung. Der neue Leitungsabschnitt ist Teil eines Ringschlusses. Dieser übernimmt während der Sanierung der Wengibrücke in Solothurn die Versorgung und bildet die Erschliessung der Unteren und Oberen Sternengasse sowie die Erschliessung des Schützenmatt-Schulhauses.

Der Bau ist in drei Etappen geplant. Diesen Etappen gehen die Rodungsarbeiten in Zuchwil voraus, welche man am 18. Februar plangemäss abschliessen konnten. Da bisher alle Arbeiten nach Plan funktionieren, habe das Terminprogramm weiter Bestand, erklärt Sandra Hungerbühler, Leiterin Personal und MarKom Regio Energie Solothurn.

Alles läuft nach Zeitplan auf der Baustelle in Zuchwil.

Alles läuft nach Zeitplan auf der Baustelle in Zuchwil.

Enya Kopp

In drei Etappen ans Ziel

Die Wasserfläche von Lüsslingen bis Solothurn gehört einem Schutzgebiet an. Die Regelung für dieses Schutzgebiet besagt, dass zwischen dem 1. Oktober 2021 und dem 30. April 2022 keine Bauarbeiten auf diesem Gebiet stattfinden dürfen. Dies hat auch auf den geplanten Leitungsbau Einfluss.

Da die Wasserfläche gesperrt ist, müssen in den Etappen eins und zwei die Bauarbeiten an den beiden Uferseiten ausgeführt werden. Konkret heisst das in Etappe eins wird auf der Zuchwiler Seite bis zum Flussufer gebaut und in Etappe 2 auf der Solothurner Seite. In Etappe 3 wird dann die Leitung mit Hilfe von Pontons an der Brücke befestigt. Ein Ponton ist ein flacher, langer Kahn, der hauptsächlich im Wasserbau oder im Brückenbau eingesetzt wird.

Neue Gebiete werden erreicht

Durch die neue Leitung schafft man nicht nur eine Lösung, um die Stadt Solothurn während der Sanierung der Wengibrücke mit Wärme zu versorgen man kann gleichzeitig auch das Gebiet der unteren und oberen Sternengasse miteinbinden. Dieses hatte bisher noch keinen Zugang zur Fernwärme der Kebag.

Ausgeführt wird der Bau im Auftrag der Regio Energie Solothurn von externen Firmen aus den Bereichen Tief- und Rohrleitungsbau. Das gesamte Baupaket umfasst zum einen diesen Drei-Phasen-Bau bei der roten Velobrücke und zum anderen die Sanierung der Wengibrücke. Die Bauarbeiten sollten bis ins Jahr 2024 abgeschlossen sein.

Aktuelle Nachrichten