Zuchwil
Patrick Marti kandidiert als Einziger für das Gemeindepräsidium

Der SP-Gemeinderat möchte in Zuchwil die Nachfolge von Stefan Hug übernehmen. Da kein Gegenkandidat aufgestellt wurde, dürfte er am 25. April an der Urne als Gemeindepräsident gewählt werden.

Rahel Meier
Merken
Drucken
Teilen
Patrick Marti (SP): Kandidat für das Gemeindepräsidium in Zuchwil.

Patrick Marti (SP): Kandidat für das Gemeindepräsidium in Zuchwil.

zvg

Für die Nachfolge von Stefan Hug als Gemeindepräsident in Zuchwil hat sich einzig Patrick Marti (beide SP) angemeldet. Marti ist 49-jährig, geschieden und Vater von drei erwachsenen Kindern. Er ist klinischer Heilpädagoge und Erwachsenenbildner und hat viele Jahre lang das Rodania, Stiftung für Schwerbehinderte in Grenchen, geleitet.

Marti war von 2003 bis 2009 Ersatzgemeinderat in Zuchwil, seit 2009 ist er ordentliches Mitglied. Er engagiert sich neben der Mitarbeit in diversen Kommissionen und Arbeitsgruppen in der Gemeinde auch noch in Institutionen und Vereinen in Zuchwil und in der Region.

Marti sieht die unbefriedigende Verkehrssituation, den Erhalt stabiler Finanzen, die Quartierentwicklung, den Unterhalt und die Entwicklung der Infrastruktur, die Weiterentwicklung der Dienstleistungsqualität und des Dienstleistungsgedankens und den sehr hohen Leerwohnungsbestand als künftige Herausforderung innerhalb der Gemeinde an. Er möchte zudem die Bevölkerung verstärkt mit in die politischen Prozesse einbeziehen.

Obwohl Marti der einzige Gemeindepräsidiums-Kandidat ist, muss er am 25. April an der Urne gewählt werden.