Lüsslingen-Nennigkofen
Wohnen am Dorfbrunnen erhält Preis für den Bauernhaus-Umbau

An der Delegiertenversammlung des Verbandes «Wohnen Schweiz» wurde das Projekt der Wohnbaugenossenschaft Wohnen am Dorfbrunnen mit dem Anerkennungspreis für innovative Genossenschaftsprojekte der Stiftung Wohnen Schweiz ausgezeichnet.

Merken
Drucken
Teilen
Das von der Wohnbaugenossenschaft Wohnen am Dorfbrunnen umgebaute Bauernhaus.

Das von der Wohnbaugenossenschaft Wohnen am Dorfbrunnen umgebaute Bauernhaus.

zvg

Daniel Burri, Präsident «Wohnen Schweiz» erklärte: «Wir dürfen ein herausragendes genossenschaftliches Bauprojekt auszeichnen, welches wegweisende Ansätze modellhaft umsetzt und dabei Massstäbe für die gesamte Branche setzt.»

Preisverleihung an der Versammlung in Cham: (Von links) Daniel Burri, Präsident Wohnen Schweiz, Ernst Hürlimann, Präsident Wohnbaugenossenschaft Wohnen am Dorfbrunnen, Madeleine Stuber, Sekretärin, Jürg Hofer, Kassier, und Hanspeter Käppeli, Geschäftsführer Wohnen Schweiz.

Preisverleihung an der Versammlung in Cham: (Von links) Daniel Burri, Präsident Wohnen Schweiz, Ernst Hürlimann, Präsident Wohnbaugenossenschaft Wohnen am Dorfbrunnen, Madeleine Stuber, Sekretärin, Jürg Hofer, Kassier, und Hanspeter Käppeli, Geschäftsführer Wohnen Schweiz.

zvg

Die Baugenossenschaft am Dorfbrunnen hat von der Gemeinde ein altes unter Denkmalschutz stehendes Bauernhaus im historischen Ortskern des Dorfteils Nennigkofen erworben. Die denkmalgeschützte Gebäudehülle wurde beim Umbau weitgehend erhalten – im Innern entstanden Wohnungen für Senioren.

Eine grosse Herausforderung war neben den eigentlichen Umbauarbeiten unter Erhalt der ursprünglichen Bausubstanz insbesondere der Brandschutz des alten Gebäudes. Es galt, die aktuellen Anforderungen an altersgerechten Wohnraum in Bezug auf Hindernisfreiheit, Beleuchtung, Belüftung und Raumaufteilung mit dem historischen Charakter des 1787 errichteten Bauernhauses zu verbinden.

Ab 1. August bezugsbereit

«Mit grossem Effort und innovativen Lösungsansätzen», steht in der Laudation zur Preisvergabe, seien alle Anforderungen umgesetzt worden, sodass die modellhaft erstellten 12 Alterswohnungen des Bauernhauses im Sommer 2018 von den neuen Bewohnern bezogen werden können. (mgt)