Luterbach
«Wir haben nie gedacht, dass wir einmal so einen Fang machen»

Letzte Woche hat Antoni Barisic aus Zuchwil zusammen mit seinem Vater einen grossen Fang gemacht. Der 26-Jährige zog einen 115 Zentimeter langen Wels aus der Aare bei Luterbach. Für ihn etwas ganz Besonderes.

Drucken
Teilen
Antoni Barisic aus Zuchwil mit seinem Fang.

Antoni Barisic aus Zuchwil mit seinem Fang.

zvg

«Ich konnte an jenem Abend fast nicht schlafen», erzählt Antoni Barisic. Der 26-jährige Zuchwiler zog am 15. Mai zusammen mit seinem Vater Mijo einen grossen Wels aus der Aare. 115 Zentimeter lang und 11 Kilogramm schwer war der Fisch. «Am nächsten Tag haben wir ihn gleich aufgegessen. Er hat gut geschmeckt.»

Für Barisic ist der Fang etwas ganz Besonderes. In den letzten Jahren habe er Exemplare der Arten Barbe und Alet aus der Aare gezogen. Diese Saison hatte er noch gar keinen Fang gemacht – bis eben zu jedem Abend, den er so schnell nicht vergessen wird.

Antoni geniesst – wie an so manch anderen Abenden – die Zeit an der Aare zusammen mit Vater Mijo. Am Haken hängen Würmer. Es ist ruhig am Kanalspitz. Plötzlich fliegt die Fischerrute ins Wasser. Etwas hat daran gezogen. Antoni Barisic zieht zurück. Es wird 20 Minuten dauern, bis der schwere Fisch aus dem Wasser ist. Am Schluss steigt der 26-Jährige mit einem Netz bis zu den Knien ins Wasser. «Mit Hilfe meines Vaters habe ich den Wels dann rausgezogen. Wir haben nie gedacht, dass wir einmal so einen Fang machen würden.»

Auch Mijo Barisic posierte mit dem gefangenen Fisch.

Auch Mijo Barisic posierte mit dem gefangenen Fisch.

zvg

Mit 115 Zentimetern gehört dieser Wels nicht einmal zu den grössten Exemplaren. Denn die Süsswasserfische können bis zu 240 Zentimeter lang werden.

Gleich zur Eröffnung der Hechtsaison vom 1. Mai war einem Fischer ein Mega-Fang gelungen: Der 26-jährige Derendinger Mikayil Baydan konnte einen 10,8 Kilogramm schweren Hecht aus der Aare ziehen. (ldu)

Aktuelle Nachrichten