Baugesuch
Wichtiger Ort im Zentrum Derendingens erhält ein neues Gesicht

Die Überbauung Steinmattportal in Derendingen weist 52 Wohnungen sowie Ladenflächen auf. Bebaut werden in der ersten Etappe drei Viertel der Fläche.

Urs Byland
Drucken
Teilen
Der Bau entlang der Hauptstrasse hat einen sechsstöckigen Kopfbau. Rechts das Mehrfamilienhaus, das später ersetzt werden soll. Dahinter, nicht sichtbar, der zweite Bau der ersten Bauetappe.

Der Bau entlang der Hauptstrasse hat einen sechsstöckigen Kopfbau. Rechts das Mehrfamilienhaus, das später ersetzt werden soll. Dahinter, nicht sichtbar, der zweite Bau der ersten Bauetappe.

Solothurner Zeitung

Fünf Jahre Planung investierten die Besitzer des Areals in die Überbauung Steinmattportal in Derendingen. Jetzt läuft das Baugesuch für die erste Bauetappe an diesem wichtigen Standort an der Hauptstrasse im Zentrum nördlich der Coop-Filiale.

Überbaut werden sollen rund drei Viertel des gesamten Areals, über dem ein Gestaltungsplan liegt. Das letzte Viertel, mit einem anderen Grundbesitzer, soll später folgen und die aktuell entstehenden Bauten übergangslos ergänzen. Der Gestaltungsplan wurde von beiden Grundeigentümern gemeinsam in Auftrag gegeben. Aus der heutigen losen Gebäudegruppe soll eine sorgfältig eingefügte geschlossene Bauweise, mit Wohnungen in den oberen Geschossen sowie Laden- und Dienstleistungsflächen im Erdgeschoss entstehen.

Mit der geplanten, verdichteten Bauweise entlang der Haupt- und der Steinmattstrasse, wird ein wesentlicher Beitrag an die Gestaltung des Dorfzentrums geleistet. So soll die Einfahrt in die Steinmattstrasse (zukünftig Tempo 30-Zone) so verengt werden, dass auf der neu gewonnenen freien Fläche Längsparkfelder und ein grosszügiges Trottoir entstehen können. Noch will der Besitzer des letzten Viertels das bestehende Mehrfamilienhaus nicht mit einem Neubau ersetzen. Er hat das Mehrfamilienhaus vor kurzem sanieren lassen.

Laut Baugesuch werden zwei Neubauten erstellt. Beide sind fünfstöckig ausgelegt, aber beim Gebäude entlang der Hauptstrasse entsteht in Richtung Coop-Filiale ein sechsstöckiger Kopfbau. In den zwei Bauten, für die das Baugesuch eingereicht worden ist, sollen insgesamt 52 Wohnungen eingebaut werden. Diese weisen 1,5 bis 4,5 Zimmer auf und haben eine Grösse von 45 bis 180 Quadratmetern. Alle Wohnungen haben einen Balkon. Geheizt wird mit Fernwärme.