Volksmusik

«Wenn Musik erklingt, lebt die Seele auf»: Michelle Ryser begeistert auf dem Weissenstein

Zu ihrem Bühnenjubiläum lud Michelle Ryser zur Wagenschopf-Party im Restaurant Sennhaus auf dem Weissenstein. Mit dabei: Ihr Fernsehvater Andy Borg und über 300 begeisterte Zuschauer.

«Jetzt geht›s los», singt das Duo «Pläuschler» zum Start. Und wie es los geht. So mancher «Nicht-Schlager-Volks-Country-Fan» würde sich die Augen reiben. Auf die Ohrwürmer der beiden Ostschweizer wird im urchigen Wagenschopf des Sennhauses schlagartig geschaukelt, geklatscht, gesungen.

Lachsalven gibts für den Romanshorner Bauchredner Roli Berner. Seine unverfrorene Puppe Igor – mit Migrationshintergrund, sie kommt aus Zürich – bleibt keine Antwort schuldig. Dann erscheint die Hauptperson des Abends im kecken Dirndl, die doppelt jubilierende Michelle Ryser. Im Rhythmus beklatscht das Publikum ihren Erfolgshit «Hoch auf dem Weissenstein». Fast scheint es, als hätte sie den Songtext, «wenn Musik erklingt, fühlt man sich wunderbar, da lebt die Seele auf», explizit für diese Party geschrieben.

«Hammerstimmung», fasst sie mit gewinnendem Lachen zusammen. Bereits zum fünften Mal hat Michelle ihre Fans zum eigenen Fest auf den Hausberg eingeladen. 330 Personen sind der Einladung gefolgt. Mehr hätte der Wagenschopf nicht gefasst. Im eigens verfassten Song «Zehn grosse Abenteuer» blickt sie auf ihre Erfolge zurück.

Fernsehvater Andy Borg

In Andy Borgs Musikantenstadl stand Ryser vor zehn Jahren erstmals mit dem Song «Wo sind die echten Kerle?» vor der TV-Kamera. «Meinen habe ich in der Zwischenzeit gefunden», meint sie strahlend. Zum Jubiläum gratuliert kein anderer als Fernsehvater Andy Borg. Ein Leichtes für ihn, das Publikum in Hochstimmung zu behalten. Keck fügt er gerade Entdecktes spontan in seine Lieder ein. «Ich singe jetzt in Schwarz-Weiss», kündet er den Erfolgstitel «Die berühmten drei Worte» seiner Anfänge an.

Aus 330 Kehlen «ich liebe dich» zu hören, muss erst mal verdaut werden. Das im Duett gesungene «Santa Maria» wird zum Höhepunkt und frenetisch bejubelt. Temperamentvoll beflügelt Michelle Ryser solo mit «Volks-Country-Girl», «Leinen los in Richtung Glück», «Halligalli auf der Hütt’n». Alle kennen ihre Songs, im Wagenschopf erklingt ein unglaublich tönender gemischter Chor. Wahrlich, «da lebt die Seele auf».

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1