Hinterriedholz

Wegen Verkehr zwischen Strasse und Schienen eingekesselt: Auto wird von «Bipperlisi» erfasst

Mitte August ereignete sich beim Bahnübergang im Hinterriedholz ein Unfall. Ein Leser hat die Kollision zwischen Auto und «Bipperlisi» gesehen und fragt sich: «Wieso wurde nicht darüber berichtet?»

Am Montagabend kollidierte im Wald zwischen Niederbipp und Aarwangen ein Lastwagen mit einer Zugkomposition der Aare Seeland mobil AG (asm). Die zuständige Kantonspolizei Bern informierte nicht mit einer Medienmitteilung, gab aber auf Anfrage Auskunft. Die Bilder stammten vom Fernsehsender TeleM1.

Ein Leser erinnerte sich daraufhin an einen Unfall mit dem «Bipperlisi» Mitte August beim Knoten Hinterriedholz. Den Unfallhergang habe er nicht gesehen. «Aber nach meinem Gefühl war es ein heftiger Crash, das ‹Bipperlisi› blockierte etwa zur Hälfte die Waldaustrasse», schreibt er dieser Zeitung. «Das hat mich erstaunt so etwas an einem gesicherten Bahnübergang zu sehen», meint der Günsberger, der den Unfall nach Arbeitsschluss mitbekam und lieber nicht mit Namen genannt werden möchte. Er vermutet, dass etwas mit der Sicherungsanlage nicht funktioniert hatte. 

Die Anlage mit den Halbschranken funktionierte aber einwandfrei, wie die asm informiert. Der Grund für den Zusammenstoss ist ein simpler: Laut Polizei überfuhr der Autolenker auf der Waldaustrasse das «Kein Vortritt»-Schild und über den Bahnübergang und wollte in die Baselstrasse einbiegen. Wegen des hohen Verkehrsaufkommens im Feierabend konnte er den Bereich zwischen den Schienen und der Strasse, der zu eng für ein Auto ist, aber nicht mehr verlassen, als das «Bipperlisi» aus Richtung Flumenthal nahte. Die Zugkomposition, die nicht mehr bremsen konnte, erfasste das Fahrzeug am Heck. Es entstand Schaden an der Heckstange sowie am Kofferraum. Auch das «Bipperlisi» wurde beschädigt. Niemand wurde verletzt. 

Mitarbeiter der asm kontrollierten daraufhin wie nach jedem Unfall die Anlagen auf ihre Funktionsfähigkeit. «Dies u. a. auch im Zusammenhang mit Versicherungsfragen», so Direktor Fredy Miller. 

Das Auto kam von rechts unten an die Kreuzung. Zwischen Schienen und der Einmündung in die Baselstrasse ist nicht viel Platz. (Archiv)

Das Auto kam von rechts unten an die Kreuzung. Zwischen Schienen und der Einmündung in die Baselstrasse ist nicht viel Platz. (Archiv)

Damit wäre der Unfallhergang geklärt. Die Frage, die sich der Leser auch noch stellte: «Wurde mit voller Absicht nicht über den Unfall berichtet?» Das ist hier nicht der Fall. Der Mediendienst der Kantonspolizei entscheidet, welcher Unfall, Brand oder sonstige Ereignis per Mitteilung kommuniziert wird. Das tut der Dienst nach festgelegten Kriterien. Es habe beim Unfall im Hinterriedholz keine verletzten Personen gegeben und es seien auch keine Zeugen gesucht worden, so Mediensprecherin Astrid Bucher. «Aus ermittlungstaktischer Sicht war alles klar.» Die Polizei sah den Unfall deshalb als «nicht meldenswert» an.

Umgestaltung steht an

Gegen die problematische Verkehrsführung auf der Kreuzung Hinterriedholz soll bald etwas unternommen werden. Noch dieses Jahr wird mit den Bauarbeiten für eine Neugestaltung begonnen. Derzeit laufen noch die letzten Verhandlungen mit Einsprechern. Im September soll der Erschliessungsplan genehmigt werden. Zudem wird in Flumenthal ein provisorischer Kreisel eingerichtet, weil Verkehrsteilnehmer von der Baselstrasse nicht mehr direkt links in die Günsbergstrasse abbiegen werden können. 

Im Oktober gehts los mit Vorarbeiten, bevor dann im März 2020 mit den Hauptarbeiten gestartet wird. Diese dauern bis im November 2020. In den Sommerferien wird zusätzlich auch das Bahntrassee erneuert. Die neue Schrankenanlage der Aare Seeland mobil wird mit neuen der Strassenampelanlage am Knoten koordiniert. 

Die Illustration zeigt den Verkehrsablauf während der Bauzeit. Der Wendekreisel befindet sich in Flumenthal. Links ist Riedholz. zvg

Die Illustration zeigt den Verkehrsablauf während der Bauzeit. Der Wendekreisel befindet sich in Flumenthal. Links ist Riedholz. zvg

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1