Marianne Ledermann aus Zuchwil kann ihr Glück kaum fassen: In der Sendung «Happy Day» hat sie am Samstagabend eine Million Franken gewonnen. Beinahe hätte sie ihren Gewinn verpasst. Denn als Ledermanns Telefon klingelte, wollte sie den Anruf erst nicht entgegennehmen. «Normalerweise nehme ich nicht ab, wenn ich die Nummer nicht kenne», sagt sie gegenüber «Tele M1».

Da ein Bekannter von ihr jedoch im Spital weile, habe sie angenommen, dass die fremde Nummer von dort stammte – und nahm ab. «Gott sei Dank habe ich abgenommen», meint Ledermann freudestrahlend. Denn am anderen Ende der Leitung war kein anderer als Röbi Koller, Moderator von «Happy Day».

In die Nähe der Grosskinder zügeln

Noch hat Ledermann nicht begriffen, dass sie jetzt wirklich Millionärin ist. Und konkrete Wünsche hat die bescheidene Gewinnerin auch keine – ausser: «Wir werden schauen, dass wir in die Nähe der Grosskinder zügeln können.»

Gestern Sonntag hat sie mit ihrem Lebenspartner und ihren engsten Freunden auf die Million angestossen. Darunter Rosa Moser. Auch sie freut sich mit der Gewinnerin:«Das kann man nicht beschreiben. Man hat so Freude, weil sie so eine gute Frau ist. Sie war immer für alle da und hat alles gemacht. Und jetzt hat sie einmal das grosse Glück gezogen.»